Förderung
Lupus Alpha eröffnet „Talenthotel“

Lupus Alpha startet am Mittwoch ein „Talenthotel“ zur Förderung neuer Fondsmanager mit besonderen Anlageideen. Vorerst vier Fondsmanager dürfen ihre Strategien zwei Jahre lang erproben.

rez FRANKFURT. Bei dem Konzept des „Talenthotels“ bindet der Nebenwertefonds- und Hedge-Fonds-Spezialist die Strategien der „Talente“ (der neuen Fondsmanager) in einem Dach-Hedge-Fonds mit 100 Mill. Euro zusammen. Das Kapital stammt von Großinvestoren und Lupus Alpha selbst.

Zwei Anlageideen stammen aus dem Bereich Long-Short-Equity. Michael Zeller strebt nach Rendite durch den gleichzeitigen Kauf und Verkauf ähnlicher Aktien auf Basis europäischer großer Werte. Volker Dietrich nutzt öffentlich zugänglich Insider-Informationen für die Aktienauswahl. Gerd Henning Beck will verschiedene Zyklen an den Rohstoffmärkten nutzen. Physik-Professor Michael Feindt überträgt ein Prognosemodell zur Vorhersage von Wahrscheinlichkeiten auf kurzfristige Kursentwicklungen. Alle Teilnehmer haben bereits Erfahrung als Portfolio-Manager, Händler oder Wissenschaftler.

2006 kommt laut Lupus-Partner Ulf Becker noch eine weitere Strategie hinzu, Ende 2007 sollen es acht sein. „Wir suchen nach Strategien mit Anleihen und Währungen“, sagt Becker. Lupus Alpha will über diesen in Deutschland neuen, aber in Großbritannien und den USA bekannten Weg innovative Anlagestrategien testen. Lupus-Alpha-Partner Ralf Lochmüller, rechnet damit, dass sich „50 bis 60 Prozent“ der Ideen bewähren. Diese Strategien bietet das Haus dann seinen Kunden an.

Auf diese Weise will das Fondshaus die in Deutschland steigende Nachfrage nach speziellen Investmentideen bedienen. Das Talenthotel biete sich dabei an, da junge Hedge-Fonds-Manager oft erfolgreicher arbeiteten als der Durchschnitt am Hedge-Fonds-Markt, sagt Lochmüller. Da viele Neulinge zudem an operationalen Risiken und weniger am Anlageprozess scheiterten, stelle Lupus Alpha die gesamte Infrastruktur und erledige etwa das Risikomanagement. Dafür müssen die Manager, die meist bei Lupus Alpha angestellt werden, ihre Strategien offen legen, individuelle Risikolimite einhalten und den Investoren regelmäßig Bericht erstatten. Bei der Zielrendite orientiert man sich an offensiveren Dach-Hedge-Fonds: längerfristig fünf Prozentpunkte oberhalb des Londoner Geldmarktsatzes Libor. Der Fondswert darf um acht bis zehn Prozent im Jahr schwanken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%