Fondsbilanz 1. Quartal 2008
Aktienfonds verlieren massiv an Wert

Das Sicherheitsdenken der Anleger prägt auch die Anlageergebnisse der Profis - Aktienprodukte gelten als zu riskant, Anleihefonds rücken zunehmend in den Fokus. Staatsanleihen dürften dabei ihre Spitzenposition bald verlieren.

FRANKFURT. Die Fondsbilanz für das erste Quartal des Jahres ist ernüchternd. Sie reflektiert die ausufernde Kreditkrise: Produkte mit Aktienschwerpunkt waren die großen Verlierer. Lediglich Fondsgruppen für wertstabile Investments wie Geldmarktanlagen und erstklassige Anleihen hielten sich im Plus oder kamen mit minimalen Abschlägen davon (siehe "Fondsbilanz 1. Quartal 2008"). Die Experten sind bescheiden geworden. "Das zweite Halbjahr könnte uns retten und noch ein minimales Plus bei den Aktien bescheren", hofft zum Beispiel Achim Küssner, Leiter der Deutschland-Niederlassung von Schroder Investment Management.

Die Übersicht basiert auf einer Auswertung der Analysegesellschaft Feri Rating & Research von über 6 000 in Deutschland zugelassenen Investmentfonds in- und ausländischer Anbieter. Sie berücksichtigt 36 Anlageschwerpunkte. Die Reihenfolge richtet sich nach der durchschnittlichen Wertveränderung aller Fonds für den jeweiligen Schwerpunkt. Zusätzlich weist die Tabelle zur längerfristigen Orientierung die durchschnittlichen jährlichen Veränderungen über einen Fünfjahreszeitraum aus. Ergänzend zeigt die Hitliste für jede Gruppe den ertragreichsten Fonds im ersten Quartal.

Das Quartalsergebnis ist Ausdruck der veränderten Risikowahrnehmung der Investoren seit Beginn der Kreditkrise Mitte vergangenen Jahres. Dank des Runs auf sichere Investments führen Anleihefonds mit hohen Staatsanleihepositionen die Liste an. Den Euro-Rentenfonds reichte bereits ein durchschnittliches Plus von 1,7 Prozent zur Spitzenposition. Am anderen Ende des Spektrums verbuchen Aktienprodukte für Branchen sowie für Schwellenländer (Emerging Markets) die höchsten Verluste - die Gruppe der China-Fonds hält mit einem Minus von 26 Prozent die rote Laterne.

Seite 1:

Aktienfonds verlieren massiv an Wert

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%