FondsbilanzGefallene Stars

Sie waren oft über Jahre die Stars der Fondsszene und bescherten ihren Anleger lange überdurchschnittliche Renditen. Doch die Finanzkrise ließ ihren Stern sinken, auch den von Vermögensverwalter Jens Ehrhardt.
  • 2

Kommentare zu " Fondsbilanz: Gefallene Stars"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Bravo!
    Die Leichtgläubigkeit der Kunden von JE & Co. ist unfassbar. Seit gut 10 Jahren ist das Thema passiv gemanagte Indexfonds als ETFs etabliert. Und noch immer gibt es die teuer aktiv gemanagten (Underperformer-)Fonds. Solange es provisionsgetriebene Vertriebe gibt, solange wird weiter gemolken.

    Fan von Volker Looman

  • Wer diesen Schwätzern wie Jens Erhardt und vielen anderen sog. Experten (z.B. FIDUKA, Commerzbank....) sein Geld anvertraut oder deren Anlageempfehlungen folgt, ist selber schuld. Die treten in TV-Sendern auf und lullen deren potentielle Opfer mit scheinbar klugen Kommentaren ein. Mein Tipp: Kaufen Sie den Index und Sie sind mit einer Wahrscheinkichkeit von 80% besser aufgehoben als bei diesen Scharlatanen.