Fondsmanagement wählt aus rund 150 Werten aus
Pictet räumt Generika-Aktien Kurspotenzial ein

Als der Pharmariese Pfizer in der vergangenen Woche schwächere Quartalszahlen bekannt gab, fiel der Aktienkurs binnen eines Tages um mehr als sechs Prozent. Für Laurent Payer war das jedoch kein Grund zur Beunruhigung: Der Berater des Aktienfonds Pictet Generics von der Schweizer Privatbank Pictet & Cie. investiert ausschließlich in Pharmafirmen, die mindestens die Hälfte ihrer Umsätze mit Nachahmerprodukten (Generika) erzielen – ein Kriterium, das Pfizer nicht erfüllt.

HB HAMBURG. Payer zufolge erfüllen weltweit lediglich rund 150 Unternehmen diese Bedingung. 30 bis 35 Titel dieser Gesellschaften sind im Fondsdepot zu finden. Bei der Auswahl hat der Manager der kanadischen Beratungsgesellschaft Sectoral Asset Management bisher ein glückliches Händchen bewiesen: Mit einem Zuwachs von 24,50 Prozent belegt der erst im Juli 2004 aufgelegte Newcomer im jüngsten Zwölf-Monats-Vergleich unter 65 Pharma- und Biotech-Aktienfonds Platz vier.

Nach Ansicht von Payer bieten insbesondere die Produzenten von Nachahmer-Medikamenten weiterhin bessere Kurschancen als klassische Pharmaaktien. „Die Generika-Hersteller stehen wegen des hohen Preiswettbewerbs unter starkem Konkurrenzdruck, daher ist mit weiteren Übernahmen und Fusionen zu rechnen“, so Payer. Dies sei angesichts der entstehenden Kostenvorteile positiv zu bewerten. Zudem seien viele Aktien derzeit günstig bewertet.

Norman Fidel von Alliance Capital Management (ACM) beurteilt den Sektor dagegen weit weniger positiv. „Es ist sehr schwierig, dort nachhaltiges Wachstum zu generieren“, warnt der Manager des ACM International Health Care. Mit Teva und Ranbaxy hat er nur zwei Generika-Hersteller im Portfolio, stattdessen bevorzugt der ACM-Manager Biotech-Werte und US-Krankenversicherer. Für diese beiden Sektoren sprächen eine aussichtsreiche Produkt-Pipeline beziehungsweise hohe Gewinnmargen. Obwohl sein Fonds einen völlig anderen Anlageschwerpunkt als der Pictet Generics hat, erzielte Fidel in den vergangenen zwölf Monaten mit 24,51 Prozent fast exakt den gleichen Wertzuwachs.

Seite 1:

Pictet räumt Generika-Aktien Kurspotenzial ein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%