Gebühren belasten die Ergebnisse – Frankfurt Trust setzt auf Kurzläufer
Fidelity zeigt wenig Ehrgeiz bei Geldmarktfonds

Angesichts niedriger Zinsen in der Euro-Zone ist ein Zwölf-Monats-Plus von knapp drei Prozent für einen auf Euro lautenden Geldmarktfonds eine beachtliche Leistung. Genau dies hat der Fonds Allianz Pimco Treasury Euro Cash Plus geschafft: Mit einem Zuwachs von 2,99 Prozent erzielte er im jüngsten Vergleich von 119 Euro-Geldmarktfonds erneut das beste Ergebnis. Der Fonds ist allerdings institutionellen Anlegern vorbehalten und erfordert eine Mindestanlage von 500 000 Euro.

HB HAMBURG. Bereits ab 2 500 Euro ist dagegen der Einstieg beim Drittplatzierten FT Liquima von Frankfurt Trust möglich. Fondsmanagerin Claudia Röring bevorzugt derzeit kurzlaufende Unternehmensanleihen mit variabler Verzinsung: Knapp zwei Drittel des Fondsvermögens hält sie in diesen Papieren, wobei sie auch auf nachrangige Papiere von Banken und Versicherungen setzt, die wegen des höheren Ausfallrisikos gegenüber erstrangigen Papieren einen Zinszuschlag bieten.

Weitere 30 Prozent des Fondsvermögens hat Röring in Asset Backed Securities (ABS) investiert. Bei diesen Papieren handelt es sich um illiquide Forderungen aus Hypotheken, Kreditkarten oder Automobilfinanzierungen, die in verzinsliche Wertpapiere umgewandelt wurden. Diese Position soll Röring zufolge weiter ausgebaut werden. "Dabei wird der Schwerpunkt auf hochwertigen Immobilienverbriefungen liegen, da wir in anderen Segmenten der Kreditmärkte einen Anstieg der Volatilität erwarten", erläutert die FT-Managerin.

Weitaus magerer fiel der Wertzuwachs in den vergangenen zwölf Monaten beim Fidelity Funds II Euro Currency aus, der um lediglich 0,95 Prozent zulegte. Vor allem hohe Gebühren nagen an der Wertentwicklung: So verlangt Fidelity neben einem - bei der Performanceberechnung nicht berücksichtigten - Ausgabeaufschlag von einem Prozent jährliche Verwaltungsgebühren in gleicher Höhe.

Seite 1:

Fidelity zeigt wenig Ehrgeiz bei Geldmarktfonds

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%