Große Unterschiede bei Fonds auf deutsche Aktien
Deutsche Nebenwerte als Erfolgsbringer

Auch erfolgsverwöhnte Fondsmanager machen Fehler: Henning Gebhardt, Leiter deutsche Aktien bei der DWS belegt mit dem Investa mit einem Plus von 6,12 Prozent in den zwölf Monaten bis Ende Juli den letzten Rang unter den größten Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt bei deutschen Standardwerten.

HB/Dow Jones FRANKFURT/M. Unter allen 107 ausgewerteten Fonds, die in heimische Blue Chips anlegen, bedeutet das den drittletzten Platz für das Vorzeigeprodukt der Deutsche-Bank-Tochter.

Grund: Gegen Ende 2003 hat sich Gebhardt verkalkuliert und konjunktursensible Werte wie Infineon und Lufthansa übergewichtet. Defensive Aktien wie RWE und Eon, die sich aber in den darauf folgenden Monaten besser entwickelten, waren dem gegenüber deutlich untergewichtet. „Diese Entwicklung hat uns auf dem falschen Fuß erwischt und vollzog sich so schnell, dass wir nicht rechtzeitig reagieren konnten“, sagt Gebhardt. Mittlerweile hat er das Portfolio wieder auf Linie gebracht und die Wertentwicklung stabilisiert.

Achim Backhaus, Senior Fund Analyst beim Researchhaus Feri Trust, bezweifelt, dass es Gebhardt 2004 noch gelingen kann, den verlorenen Boden wieder gutzumachen. Um den Verlust aufzuholen, müsse er alle Outperformer finden, was wegen der Volatilität am deutschen Aktienmarkt schwierig sei, meint er.

Eine glücklichere Hand hatte Heidrun Heutzenröder mit dem ältesten deutschen Fonds, dem Adig Fondak, der mit einem Plus von 17,93 Prozent auf Rang eins liegt. Ein Grund dafür liegt im relativ hohen Nebenwerte- Anteil von derzeit 50 Prozent, weshalb der Fonds der Commerzbank- Tochter weitaus kräftiger als der Investa von der zurückliegenden Rally bei den Small- und Mid-Caps profitiert hat. Der DWS-Portfoliolenker hat dort nur rund 10 Prozent des Fondsvermögens investiert. Außerdem sucht Heutzenröder nach dem Value-Ansatz Aktien mit niedrigen Kurs- Gewinn-Verhältnissen und hohen Dividendenrenditen. Gerade in Zeiten, in denen Anleger verunsichert sind, profitierte der Fonds von der Rückbesinnung der Investoren auf Substanzwerte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%