Grundwert-Fonds der Dresdner Bank
Degi verkauft Sitz der EZB

Der Grundwert-Fonds der Dresdner-Bank-Tochter Degi Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds hat deutsche Gebäude im Wert von mehr als 2,9 Mrd. Euro und damit mehr als die Hälfte seines Immobilienvermögens verkauft.

FRANKFURT. Ein Paket mit 37 Objekten und einem Verkehrswert von 2,45 Mrd. Euro sei an drei Gesellschaften, die den von Goldman Sachs verwalteten Whitehall Funds angeschlossen seien, zu einem Preis über dem Verkehrswert verkauft worden, teilte Degi mit. Darüber hinaus ging der Eurotower, aktueller Sitz der EZB, zum Verkehrswert von 430 Mill. Euro an den New Yorker Investor RFR-Holding. Die EZB will Ende 2011 in einen Neubau im Frankfurter Ostend einziehen.

Die Degi setzte die Ausgabe von Anteilsscheinen aus. Ein Sprecher sagte, die Zahlungen für die Gebäude träfen bis Ende des dritten Quartals ein. Der Verkauf des 37-Objekte-Pakets über Verkehrswert erhöht den Preis für die Anteile, sobald die Kaufpreiszahlungen auf Grundwert-Konten gutgeschrieben werden.

Durch die Aussetzung der Anteilsscheinausgabe werden die Anleger belohnt, die dem Fonds auch während der Krise der offenen Immobilienfonds in den zurückliegenden beiden Jahren die Treue gehalten haben. Trittbrettfahrer, die jetzt kurzfristig einsteigen und von den Wertsteigerungen profitieren würden, werden dadurch abgehalten. Sie würden darüber hinaus für zusätzliche Liquidität in dem Fonds sorgen, der nun zügig investieren muss, weil anderenfalls die nach dem Investmentgesetz maximal zulässige Liquidität von 50 Prozent überschritten würde.

Verbindliche Regeln, in welchen Fällen - etwa volumensabhängig - ein Fonds bei Verkäufen über Verkehrswert die Anteilsausgabe aussetzen muss, gibt es nicht. "Es gibt in den Wohlverhaltensregeln des BVI die Vorschrift, im Interesse der Anleger zuu handeln", sagte ein Sprcher des Fondsbranchenverbandes BVI dazu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%