Guter Verhandlungspositionen
Fondsmanager spielen die Biotech-Karte

Experten sehen Vorteile gegenüber Pharmafirmen. Einer von ihnen ist Claus Nielsen, Manager des Branchenfonds Nordea 1 - Biotech Fund. „Zwar haben auch die Pharmariesen sehr attraktive Bewertungen“, sagt Nielsen, „doch sie leiden unter auslaufenden Patenten und Produktskandalen haben außerdem wenig aussichtsreiche Neuentwicklungen in der Pipeline“.

HB FRANKFURT/M. Daher seien innovative Biotechnologiefirmen derzeit in einer besonders guten Verhandlungsposition, wenn es darum geht, ihre Entwicklungen in Partnerschaften mit großen Konzernen zu vermarkten. Stefan Meyer vom Beratungsunternehmen Medical Strategy, der den von Hauck & Aufhäuser aufgelegten VCH Expert BioTech berät, sieht das ähnlich. „Der Bedarf an innovativen Produkten hat zugenommen und dank ihrer guten Finanzierungslage können immer häufiger auch kleinere Biotechfirmen ihre Produkte selbst entwickeln oder zu guten Konditionen Partner finden“.

Unter den Fonds für Pharma- und Biotechaktien liegt der VCH Expert BioTech mit einem Zwölfmonatsplus von 14,01 Prozent auf dem vierten Platz. Auf Position zehn rangiert mit 2,92 Prozent der Nordea 1 - Biotech Fund. Andrea Schruff, Leiterin Portfoliomanagement Aktien bei der Weberbank, erkennt: „Während die Berater des VCH Expert BioTech davon ausgehen, dass vor allem kleine und mittelgroße Unternehmen noch unter ihrem tatsächlichen Wert gehandelt werden, setzt Nordea eher auf die Aktien der großen und mittelgroßen Firmen.“

„Wir sehen keine zu hohen Bewertungen“, urteilt Meyer über Biotechaktien. Und Nordea-Mann Nielsen ergänzt: „Die Wiederwahl von US-Präsident Bush hat das Risiko von Preiskontrollen im US-Gesundheitswesen gesenkt, was positiv für die gesamte Branche ist - und der demographische Trend ist ohnehin sehr positiv für diesen Sektor“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%