Hedge-Fonds
Managed Futures: Computer übernehmen die Arbeit

Menschliche Schwächen reduzieren: Das ist das Ziel von systematischen CTA-Fonds. Wann das System besonders gut funktioniert - und an welche Grenzen es stößt.

Die Strategie Managed Futures nimmt im Hedge-Fonds-Universum eine Sonderstellung ein. Die Manager dieser Strategie werden als Commodity Trading Advisors (CTA) bezeichnet, weshalb in der Öffentlichkeit oft auch von CTA-Strategien gesprochen wird. In diesem Segment wird versucht, durch den Einsatz von Derivaten (in der Regel sind das Futures und Optionen) über alle Anlageklassen hinweg mit Börsen-Termingeschäften Marktbewegungen in die eine oder andere Richtung Gewinn bringend auszunutzen.

Dabei teilen sich Managed-Futures-Fonds in "systematische" und "diskretionäre" Fonds auf. Bei den ständig an Bedeutung gewinnenden systematischen CTA-Fonds werden Anlageentscheidungen nicht mehr von Menschen getroffen. Vielmehr lösen Software-Programme Kauf- und Verkaufssignale an den Terminbörsen in Aktien-, Anleihe-, Devisen- und Rohstoffkontrakten aus. Diese Transaktions-Signale entstehen zum Beispiel dann, wenn durch das Überschreiten charttechnischer Marken ein klarer Kurstrend absehbar ist.

Durch die Nutzung von Softwareprogrammen und Computern sollen menschliche Schwächen wie Emotionen ausgeschaltet werden. Die Strategie Managed Futures ist dann attraktiv, wenn klare und eindeutige Auf- oder Abwärtstrends existieren. So war Managed Futures im Baissejahr 2008 mit einem Plus von 14,1 Prozent die erfolgreichste Hedge-Fonds-Strategie. Schwieriger tut sich dieser Ansatz in Märkten mit seitwärts gerichteten Kursbewegungen, wie die entsprechene Entwicklung des CS/Tremont-Subindex während der ersten sechs Monate 2009 zeigt, in dem ein Verlust von 7,4 Prozent entstand.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%