Hedgefonds
Neue Anlagetrends bieten lukrative Chancen

Emerging Markets, der globale Klimawandel und Rohstoffe stehen im Fokus der Hedgefonds. Sie nutzen dabei vor allem ineffiziente Marktstrukturen, um Gewinne einzufahren. Und wer sich mit Wasseraktien auskennt, hat besonders gute Chancen.

DORTMUND. Viele Hedge-Fonds-Manager suchen derzeit nach neuen Investmenttrends und -themen. Insbesondere Märkte mit Ineffizienzen bieten ein gutes Umfeld für ihre ausgefeilten Anlagestrategien.

Immer interessanter werden dabei die Emerging Markets, denn die so bezeichneten Schwellenländer legen ein rasantes Wachstum hin. Vor allem an den boomenden asiatischen Finanzmärkten bestehen erhebliche Ineffizienzen. Zudem sind die Strukturen dieser Märkte verhältnismäßig ungeordnet.

Auch der globale Klimawandel zählt zu den Anlagethemen, die an Bedeutung gewinnen. Denn wegen der weltweiten Erwärmung wird es verstärkt zu Naturkatastrophen kommen. Vor diesem Hintergrund dürfte der Handel mit Wetterderivaten deutlich wachsen. Hedge-Fonds kaufen aber auch Aktien von wettersensiblen Firmen und können so ihr wetterbedingtes Aktienkursrisiko reduzieren.

Im Bereich des Klimaschutzes ist der Markt für CO2-Emissionen ein wichtiger Wachstumsbereich, der bislang nicht nur ineffizient, sondern auch sehr volatil ist. Das Interesse der Hedge-Fonds-Manager richtet sich hier vor allem auf Investmentstrategien, die auf dem Strom- und Emissionshandel, auf der Finanzierung von CO2-Projekten, auf dem Cross-Commodity-Handel sowie auf Long-Short-Strategien mit Aktien oder auf Private Equity basieren.

Auf Grund des weltweit schnell steigenden Energiebedarfs wird zudem geradezu fieberhaft an der Entwicklung von erneuerbaren Energien geforscht wie zum Beispiel an Biokraftstoffen. Hedge-Fonds, die sich auf diesen Bereich spezialisiert haben und dadurch einen Wissensvorsprung mitbringen, können bestehende Marktineffizienzen mit ihren Strategien und Techniken besonders gut ausnutzen. Andere Bereiche erneuerbarer Energieträger wie Solarenergie, Wasserkraft und Windenergie entwickeln dagegen erst allmählich die notwendige Liquidität, um mittelfristig einen funktionierenden Warenterminmarkt zu ermöglichen. Strom, Erdgas und der Handel mit Frachtraten von Rohstofftransporten gehören dabei zu den neuen Renditequellen für Hedge-Fonds im Energiesektor. Denn diese „neuen“ Energiemärkte bieten Alpha, hohe Volatilitäten, große Marktineffizienz und niedrige Marktreife.

Seite 1:

Neue Anlagetrends bieten lukrative Chancen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%