HL-Gesellschafter Friedrich Patt: „Wir werden vor Gericht gewinnen“

HL-Gesellschafter Friedrich Patt
„Wir werden vor Gericht gewinnen“

Seit Jahren ist die Anerkennung von Steuervorteilen für Filmfonds-Anleger umstritten. Der geschäftsführende Gesellschafter von Hannover Leasing, Friedrich Patt, wehrt sich gegen den Vorwurf der Steuerhinterziehung.
  • 1

Herr Patt, für die betroffenen Fonds waren bereits für die Anleger positive Steuerbescheide ergangen. Nun ist von Steuerhinterziehung die Rede. Wieso können sich die Anleger nicht auf diese Bescheide verlassen?

Friedrich Patt: Wir glauben, dass zu dem Vorwurf der Steuerhinterziehung gegriffen wurde, weil dies die einzige Möglichkeit ist, die Steuerbescheide nachträglich auszuhebeln.

Wundert Sie das? Schließlich hatten Sie ja bereits die Steuerfahnder im Haus.

Das steuerstrafrechtliche Ermittlungsverfahren gegen uns wurde eingestellt. Doch weiterhin will die Steuerfahndung wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung gegen bestimmte Filmfonds vorgehen. Damit wird gegen die Prinzipien des Rechtsstaats verstoßen, und ich wundere mich, dass die Spitze des bayerischen Finanzministeriums dem offensichtlich tatenlos zusieht.

Wie reagieren Sie?

Wir werden vor Gericht gehen und werden das Verfahren wie das vor dem Finanzgericht München gewinnen. Es kostet unsere Anleger leider weitere ein bis zwei Jahre Zeit

Was empfehlen Sie den betroffenen Anlegern?

Wer das Geld hat, soll die Steuernachforderung bezahlen und sich die sechs Prozent Zinsen darauf für jedes Jahr sichern. Diese Zinsen muss der Staat nämlich zahlen, wenn sich herausstellt, dass seine Steuernachforderung unberechtigt ist.

Kommentare zu " HL-Gesellschafter Friedrich Patt: „Wir werden vor Gericht gewinnen“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Meine Erfahrung mit Hannover Leasing ( 3 Beteiligungen) sind ernüchternd. Die Versprechungen wurden nicht erfüllt. Es gab und gibt eine Fülle von Ärger. Nachfragen werden nicht beantwortet. Telephonischer Rückruf zugesichert aber nicht getätigt. Meine Empfehlung Finger weg von dieser Gesellschaft

    J. Pfeil

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%