Höhere Erträge mit speziellen Papieren
Magere Renditen bei Geldmarktfonds

Zwischen 2,5 und 2,75 Prozent bewegten sich in den vergangenen zwölf Monaten die Konditionen für Tagesgeld bei den bundesweit tätigen Direktbanken.

HB HAMBURG. Sätze, mit denen im selben Zeitraum kaum ein auf Euro lautender Geldmarktfonds konkurrieren konnte. Im Durchschnitt schafften die 122 Angebote dieser Vergleichsgruppe gerade einmal einen Zuwachs von 1,77 Prozent.

Deutlich bessere Ergebnisse erzielten allein Fonds, die auf so genannte Asset Backed Securities mit variablem Kupon setzen. Hinter diesem Begriff verbergen sich illiquide Forderungen etwa aus Hypotheken oder Automobilfinanzierungen, die in handelbare, verzinsliche Wertpapiere umgewandelt wurden. Je nach Bonität und Streuung der Papiere liegt die Rendite im Durchschnitt zehn bis 140 Basispunkte über dem Geldmarktsatz Euribor.

Allerdings: Sowohl Oppenheim als auch HSBC und die DWS, die entsprechende Fonds in der Angebotspalette führen, verlangen dafür hohe Mindestanlagen: Beim Spitzenreiter Oppenheim Asset Backed Securities sind es 100 000 Euro, bei HSBC und der DWS sogar 500 000 Euro. Lediglich beim zweitplatzierten Kepler Asset Backed Securities der österreichischen Raiffeisenlandesbank kommen Anleger bereits ab 10 000 Euro zum Zuge. "Asset Backed Securities sind vergleichsweise illiquide", begründet DWS - Sprecher Claus Gruber die Restriktion. Er sagt: "Die Mindestanlagesumme gewährleistet, dass wir nur große und hauptsächlich institutionelle Investoren haben, zu denen in der Regel ein enger Kontakt besteht."

Wer sich nicht in diesen Größenordnungen bewegt, sollte bei der Auswahl eines Geldmarktfonds vor allem auf die Kostenbelastung achten. Das rät Michael Mann vom privaten Institut für Fondsanalyse (Ifa) in Kelkheim. Nach Ifa-Berechnungen liegt die Gesamtkostenquote im Sektordurchschnitt bei jährlichen 0,66 Prozent, während die Schlusslichter der Tabelle deutlich höhere Werte ausweisen. "Beim Templeton Euro Liquid Reserve haben wir 1,1 Prozent pro Jahr ermittelt, beim Fidelity Euro Currency sogar mehr als 1,2 Prozent", sagt Mann. Deshalb sei ein besseres Abschneiden künftig ähnlich unwahrscheinlich wie beim Aberdeen Global Euro Reserve, dessen niedriges Volumen von nur einer Million Euro eine kostengünstige Verwaltung schwierig mache.

Egon Wachtendorf, Der Fonds

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%