Fonds + ETF
Hohe Aktienquoten sind keine Erfolgsgarantie

Selbst vergleichsweise hohe Aktienquoten waren während der Hausse seit vergangenem Jahr keine Performancegarantie bei Mischfonds.

HB/vwd FRANKFURT/M. Selbst vergleichsweise hohe Aktienquoten waren während der Hausse seit vergangenem Jahr keine Performancegarantie bei Mischfonds. So hat Beat Gerber, Fondsmanager des Swissca Portfolio Fund YieldA, zwar rund 22 % seiner Gelder in Unternehmensbeteiligungen investiert. Dennoch liegt er unter den zehn größten Mischfonds mit einem Zwölfmonats-Wertgewinn von 5,40 % weit hinten (Tabelle). Der von Gerd Rendenbach gelenkte Activest Lux Total ReturnD dagegen erzielt mit einer Mini-Aktienquote von 2 % bessere 9,58 %.

Das Produkte der Swissca, einem Gemeinschaftsunternehmen der Schweizer Kantonalbanken, behauptet sich längerfristig besser im Konkurrenzumfeld. Iris Albrecht, Geschäftsführerin der Fondsberatungsfirma Fund-Market Deutschland, hält das Produkt für „einen sauber gemanagten Mischfonds“. Allerdings nutze Fondsmanager Gerber nicht alle Chancen an den weltweiten Renten- und Aktienmärkten, da er sich sehr auf den Heimatmarkt Schweiz fokussiere.

Bei Rendenbach steht nach dessen Angaben der Kapitalerhalt im Vordergrund, gleichzeitig strebe er eine jährliche Rendite von 7 % an. Der Aktienanteil im Activest Lux Total ReturnD ist grundsätzlich auf 10 % des Fondsvermögens begrenzt. Der Manager sieht den Fonds eher als Rentenfonds mit Aktienbeimischungen. Und auf das Rentengeschäft versteht sich Rendenbach nach Ansicht von Albrecht.

Weit flexibler bei Aktienengagements ist Swissca-Fondsmanager Gerber: „Wir dürfen zwischen zehn und 30 Prozent des Fondsvermögens in Aktien anlegen.“ In der aktuellen Aktienquote komme zum Ausdruck, dass „wir leicht positiv gegenüber dem Aktienmarkt eingestellt sind“. Verglichen mit Anleihen halte er Aktien immer noch für preiswert.

Seite 1:

Hohe Aktienquoten sind keine Erfolgsgarantie

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%