Fonds + ETF
HVB: Drei neue Bonuszertifikate

Gleich drei neue Bonus Zertifikate bietet die HypoVereinsbank (HVB) zur Zeichnung an. Der Anleger hat die Wahl, ob er auf europäische Aktien, den japanischen Markt oder ein Einzelpapier (Telekom) setzt.

Auf den DJ Euro STOXX 50, der die 50 Blue Chip-Unternehmen aus dem Kreis der zwölf Euroländer innerhalb der Europäischen Union umfasst, setzt ein Papier der Bank, das zum Ende der Laufzeit (8. Oktober 2010) mit einer Bonuszahlung von 45 Prozent winkt - entsprechend 6,39 Prozent Rendite pro Jahr. Dazu darf der Index während der sechsjährigen Laufzeit nicht um 40 Prozent oder mehr fallen. Tritt dieses Szenario ein, wird aus dem Bonus- ein lineares Index-Zertifikat. Steigen die Kurse um mehr als 45 Prozent, partizipiert der Anleger zu 100 Prozent an dem Mehr. Das Papier hat die WKN: HV0AZG.

Am Aufwärtstrend der japanischen Märkte sollen die Anleger partizipieren, die das auf dem Nikkei 225 basierende Papier kaufen. Es bietet eine Rückzahlung von mindestens 123 Prozent, wenn der Index gegenüber im Anlagezeitraum von vier Jahren nicht um 30 Prozent oder mehr fällt. Das entspräche einer Jahresrendite von 5,29 Prozent. Ähnlich wie das Euro-STOXX-Papier partizipiert der Käufer an Kursgewinnen darüber voll; wird die 70-Prozent-Schwelle erreicht oder nach unten durchschritten, entspricht das Zertifikat zum Laufzeitende ebenfalls einem linearen Indexzertifikat. Das Papier hat eine Laufzeit bis 13. Oktober 2008. Das Papier hat die WKN: HV0AZM.

Ähnlich konstruiert ist auch das auf der Deutschen Telekom AG basierende Papier. Mit einer vierjährigen Laufzeit bis 7. Oktober 2008 bietet es Chancen auf eine Rendite von 5,31 Prozent: Mindestens 123 Prozent des Ausgangskurses der Aktie werden am Ende der Laufzeit bezahlt, wenn die Aktie nicht um 30 Prozent oder mehr fällt. An höheren Kursgewinnen der Aktie partizipiert der Anleger ohne Begrenzung nach oben. Wird die 70-Prozent-Schwelle erreicht oder nach unten durchschritten, erfolgt zum Laufzeitende die Lieferung einer Aktie je Zertifikat. Das Papier hat die WKN: HV0AZD

Die Zeichnungsfrist der beiden Indexpapiere endet am 1. Oktober 2004 (12 Uhr); das Telekom-Zertifikat kann bis 24. September 2004 (12 Uhr) gezeichnet werden. Bei der Renditeberechnung ist der Ausgabeaufschlag noch nicht einkalkuliert. Auskünfte gibt es unter Telefon 0 18 03 - 13 14 12 oder im Internet (» www.hvb.de/indexing).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%