Im August waren vor allem die sicheren Geldmarktfonds gefragt
Privatanleger verkaufen so viele Aktienfondsanteile wie nie zuvor

Deutsche Privatanleger gaben im August netto Aktienfondsanteile im Gegenwert von über 1,8 Mrd. Euro zurück. Das sind laut Auskunft des Fondsverbandes BVI die höchsten jemals gemessenen Rückgaben seit Beginn der statistischen Aufzeichnungen im Jahr 1972.

HB FRANKFURT/M. Damit summieren sich die Rückgaben für die ersten drei Quartale auf rund 3,7 Mrd. Euro. Und: Keine andere wichtige Fondsgruppe weist Rückflüsse aus – weder im August, noch in den entsprechenden Vorjahreszeiträumen.

Die vorgelegten Absatzzahlen des Verbandes belegen, dass die Käufer von Investmentfonds in der Defensive bleiben. Dabei ist die Risikoscheu ist sogar noch weiter gestiegen. Besser schneiden daher Rentenfonds ab, denen im August per saldo 851 Mill. Euro zuflossen. Sie sind im Verhältnis zu den risikoreicheren Aktienanteilen die Gewinner im bisherigen Jahresverlauf. Ihnen flossen 2004 bislang 8,5 Mrd. Euro zu.

Uneinheitlicher sind die Ergebnisse für die beiden wertstabilsten Anlagegruppen: Geldmarkt- und Immobilienfonds. Erstere waren mit Zuflüssen von 1,85 Mill. Euro die August-Gewinner. In der vorläufigen Jahresbilanz kommen sie allerdings nur auf 1,5 Mrd. Euro.

Immobilienfonds sammelten im vergangenen Monat nur noch 161 Mill. Euro ein, schafften im bisherigen Jahresverlauf aber 3,7 Mrd. Euro. Die erst seit Jahresanfang erlaubten Hedge- Fonds sammelten im August lediglich 17 Mill. Euro und erreichten in den ersten acht Monaten ein gemessen an den ursprünglichen Erwartungen enttäuschendes Ergebnis von 598 Mill. Euro.

Insgesamt flossen den Publikumsfonds im August 1,1 Mrd. Euro zu. Hier fällt die vorläufige Jahresbilanz aber ernüchternd aus, denn bisher drittelten sich die Nettozuflüsse auf rund 11,9 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%