Index-Zertifikat auf den ShortDax
Von fallenden Dax-Kursen profitieren

Die Société Générale gibt Anlegern jetzt die Möglichkeit, eins zu eins von fallenden Kursen des Dax zu profitieren. Das Derivatehaus hat dazu das erste Open End-Zertifikat auf den ShortDax-Index der Deutschen Börse emittiert (WKN SG3G26).

Er spiegelt die Wertentwicklung des Dax mit umgedrehtem Vorzeichen wider. Wenn der Dax beispielsweise um fünf Prozent steigt, fällt der ShortDax um fünf Prozent. Gibt der DAX hingegen um fünf Prozent nach, dann legt der ShortDax um fünf Prozent zu.

Die Anleger profitieren außerdem davon, dass auf Grund der Konstruktion des Short-Dax Zinszahlungen in Höhe des doppelten Tagesgeldsatzes anfallen. Aktuell liegt der Tagesgeldsatz bei 3,825 Prozent - es fallen also insgesamt Zinsen in Höhe von 7,65 Prozent an. Hintergrund ist, dass es de facto keine Kapitalbindung gibt. Deshalb werden sowohl das investierte Anlagevolumen als auch die Geldmittel, die durch den zugrunde liegenden Leerverkauf gezahlt werden, verzinst. Vor diesem Hintergrund sind nicht nur bei fallenden Märkten, sondern auch bei Seitwärtsbewegungen Gewinne möglich.

Wie Sie mit Zertifikaten höhere Renditen erwirtschaften,
lesen Sie alle 14 Tage im Zertifikate-Newsletter von Handelsblatt.com.

» Hier geht's zur Anmeldung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%