Indexfonds
Anbieter rangeln um ETFs

Börsengehandelte Indexfonds wachsen in der Krise über sich hinaus. Transparenz, schnelle Orderabwicklung und praktischer Ausschluss von Emittentenrisiken sind nur einige Vorteile für Investoren. Die Nachfrage von Investoren weckt das Interesse der Asset-Manager.

FRANKFURT. Die Finanzkrise beflügelt das Geschäft mit den ohnehin schon stark wachsenden börsengehandelte Indexfonds. Investoren erkennen die Vorteile der Transparenz, schneller Orderabwicklung und des praktischen Ausschlusses von Emittentenrisiken – gerade in Zeiten nach der Lehman-Insolvenz und der Austrocknung von bestimmten Märkten etwa für komplexe Anleihen. Das zunehmende Interesse von Investoren weckt Begehrlichkeiten auch bei den Asset-Managern.

Immer mehr Verwalter steigen in das Geschäft mit den kostengünstigen und flexiblen Indexfonds ein. Auf dem europäischen Spielfeld startete das Geschäft erst Anfang dieses Jahrtausends. Es hat immer mehr Schwung bekommen: Das Vermögen hat bereits die Marke von 100 Mrd. Euro überschritten.

Analog zum ETF-Heimatmarkt ist auch der europäische Markt mit Handelsschwerpunkt an der Deutschen Börse und Euronext hoch konzentriert. Es sind 25 Anbieter aktiv, von denen drei dominieren. Das Trio vereinigt vier Fünftel des Geschäftes auf sich – gemessen am Fondskapital. Die frühere Barclays-Sparte „iShares“ führt mit 38 Prozent Marktanteil, gefolgt von der französischen Lyxor Asset Management mit 22 Prozent und den „db x-trackers“ der Deutschen Bank mit 19 Prozent.

Der größte Deal in diesem Segment war der kürzliche Verkauf von iShares an den Finanzinvestor CVC Capital. Er war von der Krise getrieben, denn die Mutterbank Barclays brauchte Kapital. Sie konnte aus ihrer Anlagesparte Barclays Global Investors das weltweite ETF-Geschäft mit einem Vermögen von 325 Mrd. Dollar für 4,4 Mrd. Dollar abstoßen. Der Preis gilt unter Fachleuten als hoch, dürfte allerdings die weiteren Wachstumserwartungen widerspiegeln.

Seite 1:

Anbieter rangeln um ETFs

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%