Interessenverbände
Zertifikate-Emittenten formieren sich

Die beiden Verbände der Zertifikate-Branche gewinnen an Bedeutung. Sowohl das Deutsche Derivate Institut (DDI) als auch das Derivate Forum haben in den vergangenen Wochen neue Mitglieder aufgenommen und sich weit gehende verbandspolitische Ziele gesteckt. Neuester Zugang der organisierten Zertifikate-Emittenten ist die Schweizer Bank Vontobel, die am Freitag dem DDI beitrat.

DÜSSELDORF. Seit zwei Jahren vertritt das Derivate Institut die Interessen der Branche. Hintergrund der Gründung war im Dezember 2003 die Überlegung, dass die Verbände der Bankenbranche das stark spezialisierte Geschäft mit verbrieften Derivaten nur unzureichend vertreten können. "Die Mitgliedschaft beim DDI bedeutet für uns unter anderem das Mitwirken bei der Weiterentwicklung des Marktes für derivative Produkte. Vor allem die Strukturarbeit des DDI in Bezug auf die Ausgestaltung der Rahmenbedingungen für den Derivatemarkt ist für uns von größter Bedeutung", sagte Christine Dillinger, Geschäftsführerin von Vontobel Financial Products.

Das Institut, dem neben Zertifikate-Emittenten beispielsweise auch die Börse Stuttgart und das Informationsportal Onvista angehören, hat ein politischeres Profil als das Derivate Forum. Der DDI-Vorsitzende Dieter Lendle versteht sich als Lobbyist für die Branche und bemüht sich um politischen Einfluss in Brüssel und Berlin.

Das Forum wurde im vergangenen Jahr als loser Interessenverband von fünf Emittenten gegründet, darunter der Marktführer Deutsche Bank. Im Oktober wandelte es sich zum eingetragenen Verein; die Investmentbanken Goldman und Dresdner traten zusätzlich bei. Außerdem wählten die Emittenten Siegfried Piel (Sal. Oppenheim) zum Vorsitzenden und gründeten einen Beirat, dem Vorstandsmitglieder der beteiligten Banken angehören. "Der Beirat stärkt Wirksamkeit und politisches Gewicht des Vereins", sagte Piel. "Strukturierte Produkte sind kein Nischenbusiness mehr."

Der Markt für Anlagezertifikate wächst in Deutschland noch immer mit zweistelligen Raten, bis zum Jahresende wird die investierte Summe in Zertifikaten nach Schätzung des Derivate Forums auf 75 Mrd. Euro steigen.

Beide Verbände versuchen, das Wachstum der Branche mit Selbstverpflichtungen der Emittenten zu begleiten, um stärkerer staatlicher Regulierung vorzugreifen. Als jüngsten Vorstoß legte das DDI am Freitag eine Liste einheitlicher Fachbegriffe für die Beschreibung von Zertifikaten in Wertpapierprospekten vor. Das Derivate Forum arbeitet derzeit an einem Wohlverhaltenskodex, der mehr Transparenz in die Prospekte und Fairness-Regeln für den Handel mit Derivaten bringen soll. Den Kodex will Piel im Frühjahr vorstellen.


>> Melden Sie sich hier für den kostenlosen Handelsblatt-Zertifikate-Newsletter an, wenn Sie keine Ausgabe mehr verpassen möchten oder laden Sie einfach direkt die aktuelle Ausgabe herunter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%