Investmentmodernisierungsgesetz erweitert die Möglichkeiten
Für Fonds öffnet sich eine neue Welt der Geldanlage

Die Palette an Derivaten ist breiter denn je. Zwar konnten Fondsmanager die Performance ihres Fonds bislang bereits steigern, indem sie die Gewichtung in Regionen, Sektoren und Laufzeiten änderten oder auf Währungseinflüsse setzten.

Doch seitdem Anfang dieses Jahres in Deutschland das Investmentmodernisierungsgesetz in Kraft getreten ist, steht ihnen ein größerer Umfang an Derivatestrategien zur Verfügung, darunter Leverage-Strategien, Derivate in Dachfonds, Derivate- Fonds und Hedge-Fonds.

Leverage bedeutet, einen Fonds mittels Derivaten zu mehr als 100 Prozent zu investieren. Das war bislang nicht möglich. Damit das Risiko nicht zu groß wird, besteht für herkömmliche Fonds eine Obergrenze von 200 Prozent. Ein kurzes Beispiel erklärt den Effekt: Ein Investmentfonds legt sein Vermögen in deutsche Aktien ähnlich dem Dax an. Zusätzlich erwirbt der Fondsmanager Dax-Futures im Gegenwert von 20 Prozent des Fondsvermögens. Der Fonds ist damit zu 120 Prozent investiert. Dies ist möglich, da für den Kauf eines Futures keine Bezahlung verlangt wird. Stattdessen wird lediglich eine vergleichsweise kleine Sicherheitshinterlegung – auch Margin genannt – fällig. Diese Margin kann in Form von Wertpapieren hinterlegt werden, so dass der Fondsmanager keine Aktien verkaufen muss.

Durch den Kauf der Futures reagiert der Fondspreis stärker auf Preisveränderungen der Aktien. Steigt der Dax in unserem Beispiel um zehn Prozent, so legt der Fondspreis um zwölf Prozent zu. Den zusätzlichen Performancechancen stehen natürlich auch Risiken gegenüber. Fällt der Dax um zehn Prozent, verliert unser Beispielfonds zwölf Prozent.

Eine weitere Neuerung ist die Gleichbehandlung von Wertpapier-, Geldmarkt- und Dachfonds. Bisher war es herkömmlichen Dachfonds nur erlaubt, in Zielfonds zu investieren. Nun können sie ihre Anlagen um einzelne Wertpapiere, Geldmarktinstrumente und Derivate erweitern. Insbesondere die Hinzunahme von Derivaten bietet den Managern eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. So können Wertsicherungsdachfonds aufgelegt werden, deren Risikobudget sich mittels Derivaten wesentlich genauer steuern lässt als bisher mit Aktien-, Renten- und Geldmarktfonds.

Seite 1:

Für Fonds öffnet sich eine neue Welt der Geldanlage

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%