Investmentstrategie
Investoren kehren Dachfonds den Rücken

Aufstieg und Fall liegen bei Dachfonds nahe beieinander. Seit Jahresanfang sind 1,6 Milliarden Euro abgeflossen.

HB/vwd FRANKFURT/M. Bei wohl kaum einer Fondsgattung lagen Aufstieg und Fall so nah beieinander wie bei Dachfonds. Bei ihrem Start vor vier Jahren als Wunderkinder gefeiert, spricht heute kaum noch jemand von ihnen. Wurden in den Jahren 2001 und 2002 jeweils über fünf Mrd. € in Dachfonds angelegt, schlugen im ersten Halbjahr 2003 Mittelabflüsse von 1,6 Mrd. € zu Buche.

„Die Konsolidierung in der Dachfondsbranche wird weiter gehen“, ist sich Veritas-Manager Markus Kaiser sicher. Erfolg haben werden seiner Ansicht nach vor allem innovative Konzepte, die aktives Fondsmanagement verfolgen. Er setzt in den von ihm verantworteten fünf Dachfonds auf eine dynamische Anlagestrategie, die vor allem auf quantitativen Kriterien beruht.

Anders dagegen die Investmentstrategie der Sauren Fonds-Service AG, die in erster Linie auf die Auswahl erfolgreicher Fondsmanager setzt. Die beiden gegensätzlichen Stile führten in den vergangenen 12 Monaten zum Erfolg: Während der „Veri-Select Fonds“ mit einem Plus von 5,5 % Platz zwei der Einjahres-Rangliste belegt, schafften gleich zwei Sauren-Fonds den Sprung unter die besten drei Fonds. Im Spezialitätenfonds „Sauren Global Small Cap“ hat Fondsmanager Hermann-Josef Hall die regionale Struktur an den MSCI Nebenwerte- Index angelehnt: In Europa-Fonds sind derzeit 32 % der Gelder angelegt, die USA machen rund 37 % und Pazifik-Fonds 16 % aus.

Veritas-Manager Kaiser setzt dagegen aktuell mit einem Anteil von 27,4 % deutlich stärker auf die Emerging Markets. Diesen werde die Konjunkturerholung in den USA überproportional zugute kommen. Besonders optimistisch sei er für China, Taiwan und Russland. Europäische und US-Aktienfonds haben ein Gewicht von jeweils 10 %, Japan- Fonds sind mit 13 % gewichtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%