JP Morgan-Studie
Unternehmen flüchten in beste Geldmarktfonds

Die Kreditkrise stärkt nach einer Studie von JP Morgan das Risikobewusstsein der Cashdisponenten. Besonders Fonds mit AAA-Rating sind bei Firmen sehr beliebt. Und die Experten erwarten, dass das Interesse noch weiter steigen wird.

HB FRANKFURT. Im Zuge der US-Hypothekenkrise steigt das Interesse der Unternehmen an risikoärmeren Produkten bei der Liquiditätssteuerung. Das stellt JP Morgan Asset Management in einer Umfrage fest.

„Geldmarktfonds mit AAA-Rating sind stärker gefragt, und das Interesse dürfte weiter steigen“, sagt Sven Lorenz, Leiter des Bereichs institutionelle Geldmarktfonds bei der Anlagegesellschaft in Frankfurt. „Außerdem erwarten wir, dass die Unternehmen bei ihren kurzfristigen Anlagen aus Gründen der Risikostreuung künftig mehr Verwalter und Banken einsetzen sowie ihre bestehenden Beziehungen stärker überprüfen – Risikomanagement bekommt generell einen höheren Stellenwert.“

Die Studie „Global Cash Management Survey 2007“ wird heute vorgestellt. Sie basiert auf einer Umfrage unter Finanzverantwortlichen in 339 Unternehmen weltweit, wobei die Hälfte der börsennotierten Konzerne eine Marktkapitalisierung von über fünf Mrd. Dollar aufweist. In der von Juli bis November durchgeführten Befragung sind die Folgen der Krise berücksichtigt.

Laut Studie haben die Unternehmen 61 Prozent ihrer Liquidität in Bankeinlagen wie Festgeld angelegt. Gegenüber der Vorjahresbefragung ist der Anteil der Geldmarktfonds um acht Prozentpunkte auf 30 Prozent gestiegen. Die restlichen neun Prozent sind Direktinvestments wie Firmenpapiere (Commercial Paper).

Die Anlagesparte von JP Morgan zählt mit Goldman Sachs Asset Management und Barclays Global Investors zu den größten Anbietern institutioneller Geldmarktfonds in Europa. Angesichts der Börsenturbulenzen ist das Kapital dieser Produkte mit Bestbewertung „AAA“ seit Mitte vergangenen Jahres von 85 auf heute 129 Mrd. Dollar gestiegen. „Das ist Rekord und der Flucht in die Qualität zuzuschreiben“, sagt Lorenz. Unter Mittelabzügen litten dagegen jene Fonds und Geldmarktfonds, die in heikle forderungsbesicherte Papiere (ABS) investiert waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%