Kompass Life
Deutsche Bank bietet Fondsanlegern Vergleich an

Die Deutsche Bank will Anlegern zweier geschlossener Fonds nach massiven Protesten der Investoren bis zu 400 Mio. Euro erstatten. Die Bank bestätigte am Donnerstag Informationen des Handelsblatts, dass sie dafür im dritten Quartal bereits 200 Mio. Euro zurückgestellt hat.
  • 0

FRANKFURT. Die Anleger hatten 2005 in die Fonds Kompass Life I und Kompass Life II insgesamt 535 Mio. Euro investiert. Die Fonds kauften US-Bürgern Lebensversicherungen ab und zahlen seitdem die monatlichen Beiträge. Stirbt der frühere Besitzer, kassiert der Fonds die Versicherungssumme. Doch die Rechnung ging nicht auf. Denn die Amerikaner leben länger, als von den Deutsche-Bank-Strategen erwartet. Statt der prognostizierten Rendite von 6,9 bzw. 6,8 Prozent gab es nur magere 2,4 bzw. 2 Prozent.

Das sorgte für Unmut unter den Investoren, die um ihren Einsatz fürchteten. Im schlimmsten Fall verlören sie bis zum Laufzeitende 2015 rund ein Viertel ihres eingesetzten Kapitals. Dennoch beklagten viele Anleger, sie seien schlecht beraten worden. Die Deutsche Bank wies die Vorwürfe zwar zurück. Die Mitarbeiter hätten die Kunden korrekt über Chancen und Risiken aufgeklärt und Provisionen nicht verschwiegen, sagte ein Sprecher des Instituts. Dennoch bot sie nach eigenen Angaben ein paar Tausend Anlegern nun den Vergleich an. Sie bekommen 80 Prozent ihres Kapitals zurück, wenn sie bis zum 27. November das Rückkaufangebot der Bank annehmen.

"Die Deutsche Bank hatte Angst vor Schadenersatzklagen", sagt die Kapitalmarktrechtlerin Katja Fohrer von der Kanzlei Mattil, die rund 50 Anleger vertritt. "Den meisten meiner Mandanten haben die Bankberater das Investment als sichere Geldanlage empfohlen", sagt sie. Doch ein geschlossener Fonds berge immer das Risiko des Totalverlusts, darüber hätten die Berater nicht aufgeklärt. Außerdem hätten sie den Kunden verschwiegen, dass sie für den Verkauf der Fonds 9,5 Prozent Provision erhielten. Das aber sei laut Bundesgerichtshof verboten. Im Januar urteilten die obersten Richter, dass Bankberater ihren Kunden erzählen müssen, wie viel Provisionen sie beim Verkauf geschlossener Fonds bekommen.

Kommentare zu " Kompass Life: Deutsche Bank bietet Fondsanlegern Vergleich an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%