Konjunkturhoffnung sorgt für starke Kursgewinne
Fonds für Nebenwerte machen das Rennen

„Anleger müssen sich darauf einstellen, dass ein guter Teil der positiven Konjunkturerwartungen bereits in den Aktienkursen enthalten ist“, sagt Alice Segschneider vom Fondsanalysehaus Lipper. Und die deutschen Nebenwerte haben seit Jahresbeginn sogar noch besser abgeschnitten als das Standardwerte-Barometer Dax 30. Die Performancedaten vieler Nebenwertefonds sind entsprechend eindrucksvoll.

HB/vwd FRANKFURT/M. Und manche der Fondsmanager sind auch weniger zurückhaltend bei ihrer Zukunftseinschätzung als Segschneider. „Viele Unternehmen in diesem Segment sind in Nischen tätig und haben dort eine weltweit starke Marktstellung. Das macht sie weniger angreifbar und margenstärker“, sagt etwa Alexander Scholl. Er managt den HSBC Trinkaus Special Inka. In der Kategorie der Fonds, die vorwiegend in deutsche Nebenwerte investieren, liegt das Produkt mit einem Wertgewinn von 38,39 % auf dem zehnten Rang unter 19 Konkurrenten.

Zudem hat Scholl beobachtet, dass sich verstärkt auch institutionelle Anleger für hiesige Nebenwerte interessieren. „Das treibt die Kurse genauso wie die wieder aufflackernde Übernahmephantasie“, sagt der Fondsmanager und erinnert an die beiden Unternehmen Ixos und Wedeco.

Scholls Konkurrent Felix Meier verantwortet die Performance des CS Equity Fund (Lux)-Small Cap Germany B. Mit einem Gewinn von 63,01 % erreicht er sogar den zweiten Platz. „Nebenwerte sind sehr konjunktursensibel. Wenn man an den Aufschwung in Deutschland glaubt, sind sie das richtige Investment – sonst nicht“, sagt Meier. Er glaubt außerdem, dass es „von der Politik positive Überraschungen geben könnte“. Meier wie auch Scholl nennen die Bauaktie Bilfinger und Berger als einen ihrer Favoriten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%