Kurssteigerungen
China-Wachstum beflügelt Rohstofffonds

Goldene Zeiten für Rohstofffonds: Allein in den vergangenen zwölf Monaten erzielte zum Beispiel der MLIIF World Mining Fund von Blackrock 72,38 Prozent Wertzuwachs. Damit schnitt der Minen-Aktienfonds von Blackrock mehr als doppelt so gut ab wie Rohstofffonds im Durchschnitt.

HAMBURG. Durch die hohen Kurszuwächse ist das Volumen des 1997 aufgelegten Fonds auf 11,4 Mrd. US-Dollar angewachsen. Einen Grund, den Fonds für Neuanleger zu schließen, sieht Blackrock-Manager Evy Hambro dennoch nicht. Schließlich habe der Minensektor inzwischen rund eine Billion US-Dollar Marktkapitalisierung. "Das erlaubt unserem Fonds, weiter zu wachsen", sagt er.

Das überdurchschnittliche Ergebnis der vergangenen zwölf Monate führt Hambro vor allem darauf zurück, dass viele Unternehmen in seinem Portfolio vom chinesischen Wirtschaftswachstum profitiert hätten. Als Beispiele nennt er die Bergbauunternehmen Rio Tinto, BHP Billiton und Companhia Vale do Rio Doce. Die drei Multis sind derzeit seine größten Einzelpositionen. Zudem habe der stark gestiegene Goldpreis den Wertzuwachs beflügelt. "Dabei kam uns zugute, dass wir verstärkt in Goldminenbetreiber investiert haben", sagt der Manager. Mit rund zehn Prozent bilden diese Gesellschaften aktuell die zweitgrößte Branche in Hambros Portfolio.

Dass ein Rohstofffonds auch ganz anders aufgestellt sein kann, zeigt der VCH Natural Resources. Manager Wolfgang Mayr hält aktuell nur 30 Prozent Minenaktien. Einen klaren Branchenschwerpunkt hat sein Fonds derzeit nicht: Unternehmen aus der Land- und Forstwirtschaft sowie Nahrungsmittelhersteller machen rund ein Drittel aus. Ein weiteres Drittel entfällt auf Energieunternehmen, der Rest auf Metallwerte. "Unser Computermodell zeigt derzeit keine Präferenz für eine bestimmte Rohstoffbranche", begründet Mayr.

Generell darf der VCH-Berater die drei Branchen Agrar, Energie und Metall zu je höchstens 50 Prozent gewichten. Seine Erklärung: "Ein möglichst großes Anlageuniversum bietet breitere Chancen - auch wenn man dadurch in manchen Marktphasen auf ein Stück Performance verzichtet." So liegt der VCH Natural Resources auf Sicht von drei Jahren mit dem Blackrock-Fonds fast gleichauf. In den vergangenen zwölf Monaten blieb sein Wertzuwachs jedoch rund 17 Prozentpunkte hinter dem Konkurrenten zurück.

Für die kommenden Monate erwartet Blackrock-Manager Hambro weitere Kurssteigerungen bei Minenaktien. "Die Nachfrage aus China und Indien steigt stark, während die Produktion nur schleppend hinterherkommt", begründet er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%