Lodestone
Nach Verhaftung wird Hedgefonds geschlossen

Die Investmentgesellschaft Lodestone Investment Partners LLP zieht Konsequenzen aus der Verhaftung von zwei ihrer Gründer. Diese werden verdächtigt, Insiderhandel begangen zu haben.
  • 0

New YorkLodestone Investment Partners LLP schließt seinen Hedgefonds, nachdem im Februar zwei der Gründer verhaftet worden waren. Das hat Bloomberg News am Donnerstag aus informierten Kreisen erfahren.

Den Angaben zufolge standen die Festnahmen von Tim Whyte und Partner Carl Linderum im Zusammenhang mit Untersuchungen wegen vermeintlichem Insiderhandel. Keinem der beiden wird bislang allerdings eine Straftat vorgeworfen.

„Es ist für Investoren extrem schwierig, an Bord zu bleiben wegen der großen operativen Risiken und der Headline- Risiken”, sagte Jerome Lussan, Chef des Hedgefonds-Beraters Laven Partners Ltd., gegenüber Bloomberg News.

Der 100 Mio. Dollar schwere Hedgefonds investiert in Rohstoffe. Whyte Linderum und Ben Belldegrun hatten die Firma im vergangenen Jahr gestartet.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lodestone: Nach Verhaftung wird Hedgefonds geschlossen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%