Löwenanteil des Zuwachses trugen die Rentenfonds
Anleger ziehen Geld aus Aktienfonds ab

Die deutsche Fondsbranche hat im April deutlich weniger frisches Geld eingesammelt als im Vormonat. Nach Angaben des Fondsverbandes BVI beliefen sich die Nettomittelzuflüsse auf 1,52 Mrd. Euro. Im März stand noch ein Plus von 5,14 Mrd. Euro zu Buche.

Dow Jones FRANKFURT/M. Den Löwenanteil des Zuwachses trugen mit plus 1,25 Mrd. Euro die Rentenfonds, allerdings schwächte sich die Dynamik des Mittelaufkommens nach plus 4,57 Mrd. Euro im März deutlich ab.

Bei den Aktienfonds hielt der Abwärtstrend dagegen an. Die Nettomittelabflüsse beliefen sich im April auf 845,5 (minus 1,04 Mrd.) Mill. Euro. Aus den Geldmarktportfolios zogen die Privat- und institutionellen Anleger 660 Mill. Euro ab, nachdem es im März hier noch Zuflüsse in Höhe von 234,8 Mill. Euro gegeben hatte. Offene Immobilienfonds sammelten mit 350 Mill. Euro nur noch etwa die Hälfte des Vormonatsvolumens von 663,3 Mill. Euro ein.

Unter den vier großen deutschen Fondsanbietern verbuchte keiner im April Nettomittelzuflüsse, wobei die genossenschaftliche Union mit einem Minus von 5,6 (plus 67,4) Mill. Euro am glimpflichsten davon kam. Die kräftigsten Abflüsse verzeichnete mit 231,2 (plus 954,4) Mill. Euro die DWS. Bei der Allianz-Dresdner- Asset-Management, zu der unter anderem die Publikumsfondsgesellschaft Dit gehört, belief sich das Minus auf 221,7 (plus 1 039,5) Mill. Euro. Die Deka, der Fondsanbieter der Sparkassen, verbuchte Nettomittelabflüsse von 132,5 (plus 779,1) Mill. Euro.

Auch in den USA ziehen Investoren inzwischen in der dritten Woche in Folge ihr Geld aus Aktienfonds ab, berichtet das Fondsanalysehaus AMG Data Services. Im ersten Quartal hatten US-Investoren mit 135 Mrd. Dollar so viel Geld in Aktien- und Mischfonds gesteckt wie nie zuvor. Insgesamt sind 3,9 Billionen Dollar in Aktienfonds angelegt. Inzwischen hat die Furcht vor Zinserhöhungen die Aktienkurse ins Rutschen gebracht und Investoren auch aus Aktienfonds getrieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%