Manager der größten Produkte sind in erster Linie auf Verlustbegrenzung bedacht
Rentenfonds stehen vor schweren Zeiten

Wenn von einem erfolgreichen "Vermögensbildungsfonds" die Rede ist, denken viele Anleger automatisch an den DWS Vermögensbildungsfonds I und dessen Manager Klaus Kaldemorgen. Dabei hat Deutschlands größte Investmentgesellschaft zwei weitere Fonds gleichen Namens im Angebot.

HB HAMBURG. Einer davon, der DWS Vermögensbildungsfonds R, weist für die vergangenen Jahre eine ähnliche Erfolgsstory auf: Seit Anfang 2000 stieg das Volumen des am Deutschen Rentenindex (REX) ausgerichteten Fonds von 120 Mill. Euro auf 3,6 Mrd. Euro, in vier von fünf Jahren lag die Wertentwicklung über sechs Prozent.

Die guten Ergebnisse sieht DWS-Manager Torsten Strohrmann aber erst in zweiter Linie als Grund für die hohen Mittelzuflüsse. "Seit dem Platzen der Technologieblase spielt das Thema Sicherheit für viele Anleger generell eine große Rolle", sagt er. Deshalb tat sich Strohrmann zuletzt auch schwer, der Benchmark REX in vollem Umfang zu folgen: "Um der Gefahr steigender Renditen und damit fallender Rentenkurse zu begegnen, waren wir am langen Ende der Zinskurve tendenziell untergewichtet." So habe die mittlere Kapitalbindungsdauer (Duration) im Durchschnitt 4,6 bis 4,7 Jahre betragen, beim REX seien es 4,8 Jahre. Gleichwohl lag der DWS Vermögensbildungsfonds R auch in der jüngsten Zwölf-Monats-Analyse über dem Durchschnitt der Vergleichsgruppe.

In den kommenden Monaten sieht Strohrmann im Euro-Raum wenig Spielraum für weitere Kursgewinne: "Die Hoffnung mancher Marktteilnehmer, dass die Europäische Zentralbank die Zinsen senken könnte, dürfte sich nicht erfüllen." Vor diesem Hintergrund sei in den kommenden zwölf Monaten kaum mehr zu erwarten als der Ertrag des Kupons. "Drei bis vier Prozent wären schon ein gutes Ergebnis", sagt Strohrmann.

Eine Spur optimistischer ist John De Garis. Der Manager des CS Bond Fund Lux Euro erwartet vor allem bei Anleihen mit 30-jähriger Laufzeit weitere Kurszuwächse, weil die Aufsichtsbehörden von Versicherungen und Pensionskassen darauf drängen, dass diese ihre langen vertraglichen Verbindlichkeiten stärker als bisher mit langfristigen Anlagen decken. Dennoch steht auch für ihn Risikobegrenzung im Vordergrund: "Der CS Bond Fund Lux Euro ist ein konservatives Produkt."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%