Merrill Lynch Energie Alpha Express Zertifikat
Spannendes Duell der Energieträger

Es gibt wohl kein Thema, das von den Zertifikate-Emittenten derzeit so stark forciert wird, wie das Thema Alpha. Für viel mehr als ein weiteres Produkt, das auf eine Outperformance dividendenstarker Aktien gegenüber Standardwerten setzen, reicht die Phantasie vieler Anbieter allerdings nicht. Eine positive Ausnahme macht jetzt Merrill Lynch.

Die US-Bank bietet bis zum 4. Juni ihr erstes "Energie Alpha Zertifikat" (ISIN DE000ML0BUJ7) zur Zeichnung an. Bei diesem erhalten Anleger eine positive Rendite, wenn sich der von Merrill selbst berechnete Renewable Energy Index besser entwickelt als der Vergleichsindex FTSE Global Energy-unabhängig davon, ob er selbst steigt oder fällt.

Den Kern des Merrill-Index bilden Aktien aus den Bereichen Windkraft, Solarenergie und Biokraftstoffe. Insgesamt umfasst das Barometer 22 Werte aus aller Welt. Im FTSE-Index sind dagegen 40 Titel aus der "Old Economy" des Energiesektors versammelt, darunter sämtliche Öl-Giganten wie BP, Royal Dutch, Chevron oder Total.

Neues Tool: Zertifikate suchen und vergleichen

In den vergangenen Jahren standen die Erneuerbaren Energien in der Gunst der Anleger klar vorne. Die Suche nach Alternativen zum knappen und teuren Öl sowie die Diskussionen um den Klimawandel haben den Aktien des Sektors eine beeindruckende Rally ermöglicht. Nach Berechnungen von Merrill Lynch lag der hauseigene Index seit Anfang 2005 gut 50 Prozent vor dem Vergleichsbarometer von FTSE.

Setzt sich die Outperformance in den kommenden Monaten fort, erhalten Anleger am 14. Juli 2008 einen Kupon von elf Prozent, das Papier wird - wie bei Express-Zertifikaten üblich - in diesem Fall sofort gekündigt. Haben hingegen die klassischen Energieträger die Nase fort, geht das Duell in eine neue Runde, ein Jahr später winken dann 22 Prozent Rendite.

Für mehr Durchblick im Zertifikate-Dschungel:
Lesen Sie alle 14 Tage im Zertifikate-Newsletter von Handelsblatt.com.

» Hier geht's zur Anmeldung.

Erst wenn die Erneuerbaren auch nach fünf Jahren noch auf der Verliererstraße sind, wird das Zertifikat zurückgezahlt. Verluste drohen dabei erst, wenn der Merrill-Index am Laufzeitende mehr als 30 Prozent hinter seiner Benchmark zurückliegt. Andernfalls zahlt die US-Bank das eingesetzte Kapital zu 100 Prozent zurück.

Für Anleger, die darauf setzen, dass die Erneuerbaren Energien ihre Aufholjagd fortsetzen, gleichzeitig der Rally am Aktienmarkt aber skeptisch gegenüberstehen, bietet das Energie Alpha Zertifikat von Merrill Lynch eine interessante Alternative. Allerdings sollten Investoren nicht außer Acht lassen, dass viele Titel des Sektors bereits stark gestiegen sind und gerade in schwachen Marktphasen hoch volatil reagieren. Das erhöht die Gefahr stärkerer Rückschläge, bei denen der Sicherheitspuffer von 30 Prozent schnell verbraucht sein kann.

Unter dem Strich bietet Merrill mit dem neuen Produkt aber eine spannende Wette auf das Duell der Energieträger - und ganz sicher eines der kreativeren Alpha-Papiere, die zuletzt auf den Markt gekommen sind.

rad

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%