Fonds + ETF
Merrill Lynch: Equity & Volatility Zertifikat

Kursschwankungen am deutschen Aktienmarkt strategisch zur Outperformance gegenüber dem DAX nutzen – das ermöglicht ein neues Strategie-Zertifikat von Merrill Lynch. Mit dem German Equity & Volatility Zertifikat investieren Anleger in den gesamten deutschen Aktienmarkt und mischen gleichzeitig einen Anteil VDAX bei. Damit erhöht sich die Rendite gegenüber klassischen Indexzertifikaten – bei geringerem Risiko.

Kursschwankungen am deutschen Aktienmarkt strategisch zur Outperformance gegenüber dem DAX nutzen - das ermöglicht ein neues Strategie-Zertifikat von Merrill Lynch. Mit dem German Equity & Volatility Zertifikat investieren Anleger in den gesamten deutschen Aktienmarkt und mischen gleichzeitig einen Anteil VDAX bei. Damit erhöht sich die Rendite gegenüber klassischen Indexzertifikaten - bei geringerem Risiko.

Mit einem DAX-Anteil von 90 Prozent wird das Risiko über den gesamten Markt diversifiziert. 10 Prozent investiert das Zertifikat in den VDAX, der die erwartete Volatilität des DAX abbildet und sich entgegengesetzt zum Kursbarometer aller deutschen Aktien verhält: Fällt der DAX, steigt die Unsicherheit und damit der VDAX. Umgekehrt gilt dies genauso. Die Volatilität bewegt sich dabei immer innerhalb einer gewissen Spanne und kann weder Null noch unendlich groß sein. Damit sorgt der VDAX-Anteil für einen gewissen Kapitalschutz im Fall eines Kurseinbruchs des Gesamtmarktes.

Die Zeichnungsfrist für die Merrill Lynch German Equity & Volatility Zertifikate (WKN A0BCK8) läuft bis zum 9. Juni 2004, Fälligkeitstag ist der 11. Juni 2007. Der Referenzpreis der Zertifikate wird am 17. Juni festgelegt und richtet sich nach dem Merrill Lynch German Equity & Volatility Index. Gelistet werden die Zertifikate an der Frankfurter und Stuttgarter Börse. Kauf- und Verkauf ist börsentäglich bei einer Mindesthandelsgröße von einem Zertifikat möglich.

Weitere Informationen: www.aktienprodukte.ml.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%