Morgan Stanley verweist auf rechtliche Änderungen
Markt für Indexfonds bekommt neuen Impuls

Im kommenden Jahr wird das Geschäft mit börsengehandelten Indexfonds (Exchange Traded Funds, kurz ETF) weiteren Schwung erhalten. Das erwartet Deborah Fuhr, ETF-Analystin von Morgan Stanley in London. Sie argumentiert mit der Umsetzung der Europäischen Investmentrichtlinie in nationales Recht - in Deutschland Teil des Investmentmodernisierungsgesetzes. "Unter bestimmten Bedingungen können Investmentfonds dann ihr ganzes Geld in andere Fonds und auch ETF investieren", sagt Fuhr.

ina FRANKFURT/M. Die Expertin registriert eine rasant steigende Nutzung von den in den USA gehandelten ETF durch Finanzhäuser und Institutionen. "In den vergangenen drei Jahren haben rund 900 Institutionen zum ersten Mal diese Produkte eingesetzt", beobachtet Fuhr. Daten aus Europa seien allerdings kaum verfügbar. Zum Halbjahresultimo wurden weltweit rund 168 Mrd. Dollar in knapp 300 ETF verwaltet. Auch in der Aktienbaisse stiegen sowohl das verwaltete Vermögen als auch die Zahl der Produkte stetig. In den an europäischen Börsen gehandelten 122 Produkten werden fast 16 Mrd. Dollar verwaltet. Eine positive Halbjahresbilanz zog auch die Deutsche Börse, die sich als Marktführer im europäischen ETF-Geschäft sieht.

Jan Altmann erwartet dank der anstehenden Änderungen ebenfalls Impulse für das Indexfondsgeschäft. Der Vorstand des auf den Fondsmarkt spezialisierten Beratungsunternehmens Funds@work schränkt allerdings ein: "Es gibt im Detail Hemmnisse, die institutionelle Anwender wie Dachfondsmanager oder Versicherungen vielleicht zögern lassen." Er weist auf die nötige Vielzahl von Prospekten und die damit verbundenen Unsicherheiten bei Fragen der Prospekthaftung sowie die unterschiedlichen steuerlichen Regelungen in einzelnen europäischen Ländern hin. "Der ETF-Emittent muss neben dem fondstypischen Prospekt auch einen Börsenzulassungsprospekt erstellen - beide Inhalte sind unterschiedlich", erklärt Altmann.

Quelle: Handelsblatt, 17.7.2003

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%