Morningstar sieht starke Verbesserungen bei Union Investment und JP Morgan
Agentur kürt beste Fonds

Fidelity und M & G sind die besten Aktienfondsmanager, auf der Anleiheseite sind es DWS und Kepler-Fonds. Zu diesem Ergebnis kommt das auf Investmentfonds spezialisierte Analysehaus Morningstar.

FRANKFURT. Auf einer Veranstaltung der Fachzeitschrift „Fonds Professionell“ wurden gestern in Mannheim die Gewinner gekürt. Einbezogen in die Analyse waren alle in Deutschland zugelassenen Produkte. Die Bewertungen basieren auf den Morningstar-Ratings für die Einzelfonds. Sie berücksichtigen die Performance und Wertschwankungen über einen Dreijahreszeitraum zum Ultimo 2005. Auch die Ausgabeaufschläge wurden einbezogen – im Unterschied zu vielen anderen Benotungssystemen.

Die Einzelnoten auf einer Skala von „ 5“ für sehr gut bis zu schlechtesten Einstufung „1“ werden in einer Durchschnittsnote gebündelt. So gelangt Morningstar zu insgesamt vier Bewertungen für Anbieter mit großem und kleinem Produktangebot im Aktien- bzw. Anleihebereich.

Bei den Gewinnern fällt auf, dass sie im laufenden Jahr durchweg viele neue Produkte lancieren wollen. „Wir werden weitere Aktien-Regionalfonds auflegen, die die besonderen Chancen in den aufstrebenden Schwellenländern nutzen“, sagt beispielsweise Axel Benkner. Der DWS-Chef und Gewinner des Gesamtpreises sowie des ersten Platzes bei den großen Anbietern von Rentenfonds will außerdem „wieder stärker Produkte auch für kurzfristig orientierte Anleger entwickeln, die Marktchancen in den hoch entwickelten Finanzmärkten nutzen“. Hier geht es um die Einbindung von Terminmarktgeschäften in Portfolios.

Unter den großen Aktienfondsanbietern muss sich die DWS mit dem sechsten Platz begnügen. Hier steht Fidelity auf dem Siegertreppchen. Auch Deutschland-Leiter Klaus-Jürgen Baum arbeitet an weiteren Produktinitiativen. „Wir kommen mit einem Immobilien-Aktienfonds, einem Portfolio für Emerging-Markets-Anleihen und einem europäischen Depot, das unterschiedliche Fidelity-Manager einbindet“, sagt er. Baum will darüber hinaus seine Palette an Altersvorsorgeprodukten ausbauen.

Als Aufsteiger gegenüber den Vorjahresergebnissen profilieren sich bei den großen Anbietern Union Investment und JP Morgan Asset Management. Auf der Aktienseite konnte sich die Union aus dem hinteren Feld auf den zweiten Platz vorarbeiten. Aktienleiter Jens Wilhelm hat während der vergangenen eineinhalb Jahre den Personalstamm in seinem Portfoliomanagementbereich um ein Viertel aufgestockt. Jetzt kündigt er Neuheiten an: „Wir werden Fonds etwa für Rohstoff-Direktengagements und Immobilienaktien bringen.“ Zudem plant er Portfolios, die gezielt nach Überrenditen jagen sollen.

Seite 1:

Agentur kürt beste Fonds

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%