Nach Erdbeben
Enorme Zuflüsse für japanische ETFs

Die Katastrophe in Japan hat börsennotierten Indexfonds enorme Zuflüsse beschert. Rund 1,6 Milliarden Euro wurden laut Zahlen des Fondsanbieters Lipper im März in japanische ETFs investiert.
  • 0

Hongkong/Frankfurt Viele Investoren haben den Kurssturz an der Tokioter Börse nach dem Erdbeben in Japan zum Einstieg in börsennotierte Indexfonds (ETFs) auf den japanischen Aktienmarkt genutzt. Im März haben Anleger unter dem Strich 2,3 Milliarden Dollar (rund 1,6 Milliarden Euro) frisches Kapital in entsprechende Produkte investiert, wie Zahlen des Fondsdatenanbieters Lipper am Freitag zeigten.

Dem US-Datenanbieter TrimTabs zufolge verbuchten Japan-ETFs allein am 16. März - fünf Tage nach dem schweren Erdbeben - Neuinvestitionen von 700 Millionen Dollar. Das sei der bisher größte Zufluss in Japan-ETFs innerhalb eines Tages gewesen und zugleich etwa doppelt so viel wie der bisherige Rekord aus dem Jahr 2003. Händlern zufolge haben Investoren die niedrigeren Kurse genutzt, um in den Markt einzusteigen. Nach dem schweren Beben und den danach aufgetretenen Störfällen in mehreren japanischen Kernreaktoren war der Leitindex Nikkei 225 innerhalb einer Woche um rund zehn Prozent eingebrochen.

Die starken Kursverluste überwogen die neuen Investitionen jedoch. Dadurch sank das verwaltete Vermögen in Japan-ETFs im März um 5,1 Milliarden Dollar auf 41,8 Milliarden Dollar, wie ein Blick auf die 120 entsprechenden Produkte in der Lipper-Datenbank zeigt.

In den iShares MSCI Japan Index Fund haben Anleger 1,88 Milliarden Euro investiert. Dies verhalf dem Fonds an die Spitze der volumenstärksten Japan-ETFs, wo er den Nomura Topix Linked Listed Investment ablöste.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Erdbeben: Enorme Zuflüsse für japanische ETFs"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%