Neue Produkte auf Aktienbasis sollen Profi-Anleger locken - Auch Euronext entdeckt diese Anlageklasse
Die Immobilien-Indexfonds kommen

Am boomenden Markt für börsengehandelte Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETF) in Europa entsteht eine neue Produktgruppe: Indexfonds, denen die Anlageklasse Immobilien zugrunde liegt.

BOCA RATON. ETF gibt es bereits auf mehrere Anlagetypen – auf Aktienindizes (Länderindizes und Branchenindizes), auf Anleihenindizes und auf Gold. Noch in diesem Jahr sollen an der Pariser Börse Euronext die ersten Immobilien-ETF gelistet werden. In Deutschland denken die Produktentwickler des nach eigenen Angaben größten ETF-Anbieters, Indexchange, darüber nach.

Rückenwind erhalten die Anbieter durch das zunehmende Interesse, das die Branche der Asset-Manager als Folge der Aktienbaisse von 2000 bis 2002 an Alternativ-Investments zeigt. Solche alternativen Kapitalanlagen sind Investments, die keine oder aber eine nur geringe Korrelation zu den traditionellen Anlageklassen Aktien und Anleihen aufweisen und als Depot-Beimischung daher deutlich zur Risikoreduzierung beitragen.

Immobilien sind jene Anlageklasse, auf die sich das Interesse der Finanzdienstleistungsbranche fokussiert. Dies verwundert angesichts der in Immobilienanlagen geflossenen gigantischen Investments nicht. Nach Angaben von Deborah A. Fuhr vom Finanzhaus Morgan Stanley sind in Europa in diesem Jahr zunächst vier neue Immobilien-ETF geplant. Diesen Instrumenten liegen vom europäischen Branchenverband EPRA (European Public Real Estate Association) berechnete Immobilienindizes zugrunde: EPRA Europe, EPRA Europe ex-UK, EPRA Eurozone und EPRA UK.

Als erster potenzieller Anbieter solcher Indexfonds will Axa Real Estate Investment Managers in Kürze solche Produkte auf den Markt bringen. Diese sollen im Verlauf dieses Jahres an der Dreiländerbörse Euronext in Paris gelistet werden. Auch deutsche Anleger können die ETF dann in Paris ordern.

Seite 1:

Die Immobilien-Indexfonds kommen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%