Neue Zeiten
Börse Stuttgart bietet ETF-Handel ab 8 Uhr an

An der Frankfurter Wertpapierbörse können Anleger ETFs und Investmentfonds bereits seit Monaten ab 8 Uhr kaufen und verkaufen. Jetzt macht es die Börse Stuttgart ihrem Konkurrenten gleich.
  • 0

FrankfurtDie Börse Stuttgart will ihr Geschäft mit ETFs, sonstigen Investmentfonds, Exchange Traded Commodities (ETCs) und Exchange Traded Notes (ETNs) durch längere Handelszeiten ankurbeln. Ab kommenden Montag, dem 7. November, könnten diese Produkte bereits ab 8 Uhr statt wie bisher ab 9 Uhr gehandelt werden, teilte die Börse am Freitag mit. Der Handelsschluss bleibe bei 20 Uhr.

Für Aktien, Anleihen und Genussscheine hatte die Börse den Frühhandel bereits Anfang Juni eingeführt. Zertifikate und Hebelprodukte können nach wie vor erst ab 9 Uhr ge- und verkauft werden. An der Frankfurter Wertpapierbörse - dem größten Wettbewerber der Börse Stuttgart - sind ETFs, Fonds, ETCs und ETNs bereits seit einigen Monaten ab 8 Uhr handelbar.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neue Zeiten: Börse Stuttgart bietet ETF-Handel ab 8 Uhr an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%