Open-end-Zertifikate
Indexzertifikate: Auf einzelne Agrarrohstoffe setzen

Die Société Générale hat ihr Produktangebot bei Soft Commodities deutlich ausgebaut und jetzt eine Reihe von Tracker- und Turbo-Zertifikaten auf Zucker, Kakao und Kaffee emittiert.

Während die Open End Turbo-Zertifikate dem Anleger die Möglichkeit geben, mit Hebelwirkung von der Preisentwicklung der zugrunde liegenden Future-Kontrakte zu profitieren, spiegeln die Tracker-Zertifikate die Kursentwicklung der drei Agrarrohstoffe eins zu eins wider. Der Investor kann bei den Tracker-Zertifikaten jeweils zwischen einer Variante mit oder ohne Währungssicherung wählen.

Hintergrund ist, dass die Terminkontrakte von Zucker, Kakao und Kaffee in US-Dollar beziehungsweise britischem Pfund notieren und sich durch mögliche Schwankungen bei den Wechselkursverhältnissen sowohl zusätzliche Renditechancen (beispielsweise bei steigendem US-Dollar) als auch Risiken (zum Beispiel bei fallendem US-Dollar) ergeben.

Viele Gründe sprechen für einen Aufwärtstrend bei Soft Commodities. Während klassische Rohstoffe wie Öl, Gold oder Aluminium in den vergangenen Jahren massive Kurszuwächse verzeichneten, ist die Entwicklung von Soft Commodities bislang hinter der von Energierohstoffen sowie Industrie- und Edelmetallen weitgehend zurückgeblieben. Das Nachholpotenzial ist dementsprechend groß.

Gleichzeitig hat die Société Générale mit den Zertifikaten des Typs Open End Turbo Short nun auch Papiere emittiert, mit denen Anleger überproportional von Preisrückgängen profitieren können - etwa im Falle eines Preisverlustes als Kurskorrektur nach einem starken Preisanstieg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%