P2 Value
Krisenfonds macht Anlegern neue Hoffnung

Die Krise der offenen Immobilienfonds hat den „P2 Value“ von Morgan Stanley so hart getroffen wie kaum einen anderen Fonds. Sollte sich die Liquidität bis 1. November nicht erholt haben, droht sogar die Abwicklung. Jetzt gibt es neue Hoffnung: Morgan Stanley konnte vier Immobilien aus dem Fonds verkaufen. Auf hohe Verluste müssen sich Anleger trotzdem einstellen.
  • 0

HB FRANKFURT. Der offene Immobilienfonds Morgan Stanley P2 Value ist dem Ziel, ab 1. November wieder Anteile der Anleger zurückzunehmen, näher gekommen. Die Gesellschaft verkaufte Gebäude in den Niederlanden, Frankreich und Großbritannien für insgesamt 179,7 Mio. Euro. Nach Abzug der Kreditverbindlichkeiten sowie Transaktionskosten bleiben liquide Mittel von knapp 85 Mio. Euro übrig.

Der Fonds hatte im Oktober 2008 den Tausch Anteile gegen Geld eingestellt, nachdem die Anleger bei diesem wie auch bei anderen Fonds als Reaktion auf die Lehman-Pleite massiv Geld abgezogen hatten. Von der daraus folgenden Liquiditätsnot hatte sich der Fonds bis heute nicht erholt. Sollte es dem Fonds bis zum 1. November nicht gelingen, ein Liquiditätspolster zu schaffen, das die Öffnung erlaubt, droht die Abwicklung des Fonds. Das gleiche Problem haben noch zwei weitere offene Immobilienfonds.

Bei Wiederöffnung des Fonds müssen Anleger allerdings Wertverluste in Höhe von 45 Prozent in Kauf nehmen, eine Folge von insgesamt vier Abwertungsrunden. Sie führen dazu, dass das Fondsvermögen seit Aussetzung der Anteilsrücknahme von 1,7 Mrd. Euro auf 923 Mio. Euro gesunken ist.

Dem Fondsmanagement liegen nach eigenen Angaben derzeit weitere Kaufangebote für andere Immobilien vor. Verhandlungen mit potenziellen Käufern würden weitergeführt.

Kommentare zu " P2 Value: Krisenfonds macht Anlegern neue Hoffnung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%