Portfolios verloren 2008 durchschnittlich ein Drittel an Wert
Ethikfonds bringen nur Verluste

Mit nachhaltigen Investitionen setzen besonders die Pensionskassen auf stabile Überschüsse. Mit der Hoffnung auf eine krisensichere Geldanlage investierten sie verstärkt in Ethikfonds. Doch die brachten laut Feri-Jahresabrechnung 2008 nur Verluste: Die Vermögen schrumpften um rund ein Drittel.

FRANKFURT. "Nachhaltige Investmentfonds grenzen ihr Aktienuniversum meist nach religiösen oder ökologischen Kriterien ab", sagt Simon Nöth von Morningstar. Die Abgrenzung ist jedoch nicht immer eindeutig. Und je nach Kriterienkatalog können Klumpenrisiken entstehen. "In Solar- und Ökofonds liegen meist die Aktien von vergleichsweise kleinen und mittelständischen Unternehmen", sagt Nöth. "Und die machen die Kursbewegungen der Aktienmärkte in beide Richtungen verstärkt mit." Und so stehen der Fortis-Green-Future-Fonds und dem SEB-Oekolux mit rund 41 beziehungsweise 45 Prozent Wertverlust in den vergangenen zwölf Monaten auch ziemlich weit unten in der Feri-Fondshitliste.

Ganz oben in der Fondstabelle steht hingegen der Liga-Pax-Cattolico-Union-Fonds von Union Investment. Der Mailänder Indexprovider E-Capital sucht für das Papier die Aktien vatikankonformer Unternehmen aus. Und so fallen nicht nur Rüstungs-, Tabak- und Spirituosenkonzerne aus dem Raster. Auch die Bayer-Aktie darf zum Beispiel nicht in den Korb. Denn die Pharmatochter Schering verkauft auch Anti-Baby-Pillen.

"Viele Nachhaltigkeitsfonds schließen aufgrund ethischer Gründe bis zu 60 Prozent des weltweiten Aktienmarkt-Kapitals aus", sagt Ingo Speich von Union Investment. "Um dennoch eine Wertentwicklung über der Benchmark zu erreichen achten wir auf eine möglichst breite aktiv gemanagte Streuung der Aktien."

Bis Ende 2007 war sein Fonds noch stark in der Finanzbranche investiert. Diese Übergewichtung schraubte Speich im Laufe des vergangenen Jahres wieder zurück. Dennoch ist die Allianz mit einem Portfolioanteil von derzeit 2,5 Prozent noch immer stark im Fonds vertreten. "Fundamental und auch anhand von Nachhaltigkeitskriterien ist der Versicherer gut aufgestellt", sagt Speich. Zum Beispiel vergibt der Versicherungskonzern auch Mikrokredite. Die Aktie fiel seit Jahresbeginn 2009 um rund 22 Prozent und notiert derzeit bei 60 Euro. 30 von insgesamt 45 Analysten empfehlen die Aktie schon wieder zum Kauf: Andreas Weese von der Unicredit gab zuletzt ein Kursziel von 118 Euro an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%