Privatanleger mit Zertifikaten
Neue Chancen mit Devisen

Im Bereich der Zertifikate konnten Privatanleger bislang kaum Gewinne mit steigenden Devisenkursen machen. Das Angebot ist der Nachfrage angepasst und dementsprechend dürftig. Doch nun gibt es Möglichkeiten, vom Rekordhoch des Euros zu profitieren.

FRANKFURT. Der Devisenmarkt liefert zurzeit Schlagzeilen wie lange nicht mehr: Der Euro steht kurz vor seinem Rekordhoch zum Dollar, das britische Pfund ist im Vergleich zur US-Währung so teuer wie seit einem Vierteljahrhundert nicht mehr, und auch Hochzinswährungen wie der australische Dollar rücken mit hohen Kursgewinnen in den Fokus. Gleichzeitig purzelt in Japan der Yen von einem Tief zum nächsten.

Privatanleger haben von der Entwicklung bei den Währungen in der Regel wenig. Das liegt zum einen daran, dass sie sich am steigenden Aktienmarkt zurzeit bestens aufgehoben fühlen. Zum anderen sind die Möglichkeiten, auf die Entwicklungen am Devisenmarkt zu setzen, bisher dürftig. Ein größeres Angebot an Produkten auf die Kursrelationen von Dollar, Euro oder etwa dem britischen Pfund gibt es zurzeit nur bei Optionsscheinen.

Am auf Privatanleger zugeschnittenen Zertifikatemarkt gewinnen Währungsprodukte erst allmählich an Gewicht. Von den gut 80 000 Produkten, die zurzeit an deutschen Börsen gehandelt werden, bezieht sich nur eine niedrige zweistellige Zahl auf Devisen. Dirk Heß, Zertifikate-Experte bei Goldman erklärt das vor allem mit dem geringen Interesse der Anleger: "Auf dem deutschen Kapitalmarkt spielen Devisen fast keine Rolle. Die meisten Privatanleger trauen sich eher zu, die Entwicklung des Dax vorherzusagen als die des Euros."

In der Tat sind die Währungskurse einer Fülle von Einflüssen unterworfen. "Devisen sind das analytisch schwierigste Segment am Kapitalmarkt", sagt Eugen Keller, Leiter des Währungs- und Rentenresearch beim Bankhaus Metzler. Neben den Haupteinflussfaktoren Zinsen und Leistungsbilanz gebe es eine Reihe weiterer Aspekte, die die Kursentwicklung bestimmen, angefangen von Kapitalströmen über die Diversifizierung von Notenbankreserven bis hin zu politischen Verbalinterventionen. Dennoch hält Keller Währungen als Anlagethema für aussichtsreich: "Der Devisenmarkt ist der liquideste überhaupt und bietet hohe Transparenz. Zudem weisen Währungen eine geringe Korrelation zu anderen Anlagen auf und bieten so neben zusätzlichen Ertragschancen auch den Vorteil der Risikominimierung."

Seite 1:

Neue Chancen mit Devisen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%