Private-Equity und Hedge-Fonds in Deutschland noch unpopulär
Die Jagd nach der Rendite wird härter

Europas institutionelle Anleger sind auf der Suche nach neuen Ertragsquellen. Sie sind gefordert, trotz aktuell magerer Erträge auf den Rentenmärkten in den nächsten Jahren Renditen von durchschnittlich sechs Prozent zu erzielen. Nur so können sie auch künftig ihre Verpflichtungen erfüllen.

In Anbetracht der aktuell konservativen Anlagestrategie wird es für sie notwendig, einerseits neue Asset-Klassen zu erkunden oder andererseits mit den bisherigen Instrumenten neue Ansätze zu verfolgen. Wer im Umfeld niedriger Erträge Renditen erzielen möchte, die die niedrigen nominalen Erlöse aus den Märkten übertreffen, muss beim Investieren neue Ansätze verfolgen: Die Generierung von Zusatzrenditen – Alpha genannt – wird dabei für Anleger immer bedeutender.

Für die JPMorgan-Fleming-Umfrage „New Sources of Return“ wurden 2004 rund 200 führende institutionelle Anleger auf dem europäischen Kontinent zu ihren Anlage-Strategien befragt. Die Studie ergab, dass ein Drittel der Investoren bereit ist, den Ansatz der Vermögensstrukturierung zu ändern. Derzeit sind Rentenpapiere die dominierende Anlageform – nicht nur in den Portfolios deutscher institutioneller Anleger. Das Engagement in alternativen Anlageklassen wie Private Equity und Hedge-Fonds ist deutschlandweit hingegen noch gering.

Wie die Befragung ergab, bevorzugen deutsche Institutionelle vor allem die taktische Asset-Allokation als weitere Ertragsquelle, es folgen Hedge-Fonds und Hochzins-Firmenanleihen. Die noch in den Portfolios enthaltenen Standardaktien sollen zum Teil durch Investitionen in wenig effiziente Märkte wie Asien, Japan und Schwellenländer sowie in europäische Nebenwerte ersetzt werden. Sie gelten als renditeträchtiger. Zudem besteht Interesse am Konzept der ausschließlich auf steigende Kurse setzenden Absolute-Return- Produkte, der Trend zur Diversifikation ist klar erkennbar.

Seite 1:

Die Jagd nach der Rendite wird härter

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%