Produkte
Afrika-Fonds mit einem Schuss Ghana

Ghana gehört zu den Ländern in Afrika, deren Wirtschaft nachhaltig wächst. Für Anleger ist es allerdings schwierig, auf dieses Wachstum zu setzen - noch.
  • 0

FrankfurtAnleger außerhalb Ghanas, die von dem Boom profitieren und in ghanaische Unternehmen investieren wollen, müssen sich jedoch leider wohl noch einige Zeit gedulden müssen. Grund dafür ist in erster Linie die geringe Marktkapitalisierung der an der Ghana Stock Exchange gehandelten Unternehmen. Die 35 Aktienwerte bringen gerade einmal umgerechnet 9,3 Milliarden Euro auf die Waage. Zum Vergleich: Die südafrikanischen Unternehmen, die an der Börse in Johannesburg gelistet sind, werden mit insgesamt 693 Milliarden Euro bewertet. Und selbst dieser in Afrika führende Börsenplatz ist ein internationaler Winzling: Allein die 30 im US-amerikanischen Dow-Jones-Index aufgeführten Mitglieder haben einen Börsenwert von rund 3,3 Billionen Euro.

Die geringe Marktkapitalisierung und das damit verbundene geringe Handelsvolumen sowie die hohe Volatilität an der Börse in Ghana machen es Fondsmanagern schwer, wahrnehmbare Positionen an ghanaischen Aktien in ihren Afrika-Fonds aufzubauen. In Fonds wie beispielsweise dem JPM Africa Equity (ISIN: LU0355584466) oder dem Wallberg Blackstar African Fund (ISIN: LU0357146421) spielen Titel aus Ghana deshalb nur eine untergeordnete Rolle.

Dass es noch keine reinen Ghana-Zertifikate oder ETFs gibt, liegt an der Zusammensetzung des einzigen Ghana-Börsenindex, des GSE Composite Index, an dessen Wertentwicklung sich solche Finanzprodukte orientieren könnten. Denn der einzige Maßstab für die Indexgewichtung innerhalb des GSE ist die Marktkapitalisierung der Unternehmen. Und da macht allein die südafrikanische Anglogold Ashanti (ISIN: ZAE000043485) rund zwei Drittel des Index aus. Die Aktie wird nicht nur in Ghana, sondern auch an der Heimatbörse des Unternehmens in Johannesburg und auch in Frankfurt gehandelt. Wer also die Entwicklung des ghanaischen Börsenmarkts in seinem Depot nachbilden will, kann das mit einem einzigen Aktienwert tun – leider einem südafrikanischen.

Kommentare zu " Produkte: Afrika-Fonds mit einem Schuss Ghana"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%