Profis halten nachhaltige Fonds für attraktiv
Ethische Geldanlage gewinnt an Bedeutung

Die Börsenflaute hat auch nachhaltige Investments nicht verschont. Trotzdem haben sie sich seit 2000 fast verdoppelt. In den kommenden Jahren werden sozial, ökologisch und ethisch ausgerichtete Geldanlagen eine immer bedeutendere Rolle auf dem Kapitalmarkt spielen.

BRÜSSEL. Das ergab eine Umfrage unter fast 400 Fondsmanager, Finanzanalysten und anderen Experten in neun europäischen Ländern. Sie wurde in Auftrag gegeben von den Börsen Paris, Amsterdam und Brüssel, der Beratungsgesellschaft Deloitte Touche Tohmatsu und der europäischen Firmenvereinigung CSR Europe, die nachhaltiges Wirtschaften fördert.

„In Deutschland werden sich in diesem Jahr Mittelzufluss und Gesamtvolumen besser entwickeln als im konventionellen Markt“, prognostiziert Walter Kahlenborn, Vorsitzender des Forums Nachhaltige Geldanlagen. Er hält einen jährlichen Mittelzufluss von 10% für realistisch. Ähnlich sieht dies Andreas Knörzer, Direktor der bei nachhaltigen Anlagen tonangebenden Schweizer Bank Sarasin: „Anleger können zudem eine überdurchschnittliche Rendite erzielen.“ Ein Viertel von 1000 vom Institut für Markt-Umwelt-Gesellschaft (Imug) befragten deutschen Aktien- und Fondsverkäufern halten nachhaltige Fonds für attraktiv bis sehr attraktiv.

Dieses Jahr sei aber auch das Jahr der Wahrheit, in dem es zu einer Marktbereinigung komme, meint Knörzer. Viele junge Anbieter, darunter Großinstitute wie Allianz/Dresdner und Deutsche Bank, hätten Fonds mit nicht lebensfähigen Volumina. „Sie müssen entscheiden, ob sie sie als Imageinstrument halten und ihre Kundschaft dafür gewinnen können oder ob sie sie mangels Wirtschaftlichkeit aufgeben und den Markt den Spezialisten überlassen,“ meinte Knörzer.

Anders als ausländische Vorreiter starteten große deutsche Institute wohl keine speziellen Kampagnen, weswegen mittelfristig nicht mit einem sehr starken Marktwachstum zu rechnen sei, meint Kahlenborn. „Angesichts der wegen potenzieller Terroranschläge sehr volatilen, riskanten Aktienmärkte bleiben die meisten konservativ und wagen sich nicht auf das neue Spielfeld.“

Seite 1:

Ethische Geldanlage gewinnt an Bedeutung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%