Prognose Startschuss zur Jahresendrally

Gestern noch hat der Dax die 6 500-Punkte-Marke verfehlt, doch das ist kein Grund zum Pessimismus. Experten geben dem Deutschen Aktienindex in diesem Jahr noch deutlich höhere Chancen. Denn trotz des starken Anstiegs an den internationalen Märkten sind Aktien weiter niedrig bewertet.
  • Christian Schnell und Ulf Sommer
Der Dax hat in diesem Jahr noch große Chancen. Foto: dpa

Der Dax hat in diesem Jahr noch große Chancen. Foto: dpa

FRANKFURT / DÜSSELDORF. Der starke Kursanstieg an den internationalen Aktienmärkten wird sich nach Ansicht von Experten führender deutscher Banken in den nächsten Wochen fortsetzen. "Bis Mitte Januar geht die Rally weiter", sagt Christian Kahler, Aktienstratege bei der DZ Bank. Viele Aktienstrategen und Händler halten einen Stand des Deutschen Aktienindexes (Dax) im Bereich zwischen 6 700 und 6 800 Punkten noch in diesem Jahr für möglich.

Gestern tastete sich das deutsche Marktbarometer bis auf drei Zähler an die Marke von 6 500 Punkten heran und ging mit einem Stand von 6 476 Punkten aus dem Handel. "In den nächsten Wochen wird noch einmal Gas gegeben", bringt Andreas Wex, Leiter der globalen Anlagestrategie bei der Dresdner Bank, die allgemeine Stimmungslage auf den Punkt.

Hauptargument der Optimisten sind die hohen Firmengewinne, die daraus resultierende niedrige Aktienbewertung und der unvermittelt hereingebrochene Kursaufschwung. So gewann der Dax seit Juli mehr als 20 Prozent. Viele Anleger investieren jedoch erst seit Anfang Oktober in größerem Umfang, weil sie vorher zu große Unsicherheiten sahen. "Zufriedenheit über die eigene Positionierung ist bei kaum einem Investor da", sagt Volker Bien von der Hypo-Vereinsbank. Erst hätten viele Fondsmanager und Anlageberater zu abwartend auf den Kursanstieg reagiert, anschließend seien sie nur halbherzig eingestiegen. "Die Zahl der Investoren, die beim aktuellen Anstieg voll dabei waren, ist minimal."

So entzogen deutsche Anleger den Aktienfonds seit Jahresanfang mit 3,7 Mrd. Euro so viel Geld wie noch nie. Fast 900 000 Anleger kehrten nach Angaben des Deutschen Aktieninstituts binnen eines Jahres der Börse den Rücken. Nun gilt es für sie, das an Kursgewinnen nachzuholen, was sie versäumt haben. Gerade in den letzten Wochen vor dem Jahreswechsel versuchen Investoren häufig durch kurzfristige Investments ihre persönliche Jahresperformance zu schönen, um so gegenüber ihren Kunden ein besseres Bild abzugeben.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%