Fonds + ETF
Puts auf den Bund-Future gefragt

Noch bevor die Zinsentscheidung der US-Notenbank gestern Abend bekannt gegeben wurde, hatte der Bund-Future bei 123,5 Punkten geschlossen. Im Vormittagshandel am Freitag gab der Bund-Future leicht nach auf rund 123,4 Punkten. Wie in den vergangenen Tagen sind auch heute Puts auf den Bund-Future gefragt.

Die US-Notenbank hat gestern Abend erwartungsgemäß die Leitzinsen um 25 Basispunkte auf 3,25 Prozent angehoben. Signale für ein Ende des laufenden Zinsanhebungszyklus gab es indes nicht. Die US-Börsen reagierten darauf leicht verschnupft und beendeten den gestrigen Handel im Minus. Der Dow Jones verlor rund ein Prozent, der breiter gefasste S&P 500 gab rund 0,7 Prozent nach und die Technologiewerte an der Nasdaq verbilligten sich durchschnittlich um rund 0,6 Prozent. Entsprechend diesen Vorgaben zeigte sich auch der Deutsche Aktienindex an diesem Morgen. Der Xetra-DAX verlor zwar zur Eröffnung nur leicht um rund 0,2 Prozent, dafür gab der DAX-Future, der gestern bis 20 Uhr noch weiter gestiegen war, rund ein halbes Prozent ab. Das bestimmende Thema aus deutscher Sicht dürfte heute jedoch die Vertrauensfrage des Bundeskanzlers sein. Im Vorfeld dieser Abstimmung konnte der DAX seine Eröffnungsverluste wieder aufholen und ins Plus drehen. Er verbesserte sich dabei kontinuierlich und stieg bis 11 Uhr um rund ein halbes Prozent auf mehr als 4605 Punkte. Auf diesem Niveau verharrte der DAX für den Rest des Vormittags. Die Erholung im DAX führte an der Euwax sodann zu Verkäufen von Calls auf den DAX und gleichzeitig zu massiven Käufen von Puts auf den Index.

Das Plus im Dax überrascht um so mehr, da an der Spitze der DAX-Verlierer eine Aktie mit einem Kursabschlag von mehr als zehn Prozent steht. Gemeint ist die Aktie des Pharmakonzerns Altana, deren Kursverluste aufgrund eines Indexgewichts von 0,68 Prozent nur bedingt auf den DAX durchschlagen. Altana gab am Morgen die Auflösung ihrer Entwicklungskooperation mit dem US-Konzern Pfizer beim Atemwegsmedikament Daxas bekannt. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart kam es daraufhin im frühen Handel zunächst zu zahllosen Verkäufen von Calls auf Altana. Im weiteren Verlauf des Handels mehrten sich indes die Käufe in diesen Calls, da nicht wenige Anleger auf eine technische Gegenreaktion in der Aktie hoffen. Dabei sollten insbesondere die Anleger in klassischen Optionsscheinen die Volatilität der Altana-Aktie nicht aus den Augen verlieren.

Noch bevor die Zinsentscheidung der US-Notenbank gestern Abend bekannt gegeben wurde, hatte der Bund-Future bei 123,5 Punkten geschlossen. Im Vormittagshandel am Freitag gab der Bund-Future leicht nach auf rund 123,4 Punkten. Wie in den vergangenen Tagen sind auch heute Puts auf den Bund-Future gefragt.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Put4400-13. Sep 05CG0BF1

mehr Käufer

DAX / Call4600-1. Aug 05DB7207mehr Verkäufer

Altana

/ Call
45-21. Dez 06CG0AJSmehr Käufer
Gold / Call420-$30. Jun 05562486mehr Käufer
Total / call180-08. Dez 06SAL40Hmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%