Ratingagentur bewertet Portfolioumbau positiv – Objekt in Finnland ins Auge gefasst
iii-Immobilienfonds baut Kredite ab und erhöht die Liquidität

Die Gesellschaft iii-Investments will die Einnahmen aus dem Verkauf eines Teils der Immobilien des offenen Immobilienfonds Euro Immoprofil zunächst zum Kreditabbau und zur Stärkung der Liquidität nutzen.

DÜSSELDORF. In einem zweiten Schritt sollen Immobilien in Euro-Ländern gekauft werden. iii-Sprecher Markus Huber deutete an, dass bis zum Jahresende der Kaufvertrag für ein Objekt in Finnland unterschriftsreif sei.

Die Liquiditätsquote per Ende September bezifferte Huber auf sieben Prozent, die Kreditquote lag zuletzt bei rund 26 Prozent. Das Investmentgesetz verlangt, dass ein Fonds wegen möglicher Anteilsrückgaben mindestens fünf Prozent liquide Mittel vorhält und erlaubt maximal 50 Prozent Fremdkapitalanteil. Das Volumen des zu 96,5 Prozent in Deutschland investierten Fonds beträgt rund 1,8 Mrd. Euro. Die Einjahresrendite des Fonds betrug per Ende September 0,2 Prozent und ist damit eine der niedrigsten unter allen offenen Immobilienfonds. Das schwache Ergebnis hat dazu geführt, dass in den ersten neun Monaten 2005 knapp 100 Mill. Euro aus dem Fonds abflossen.

Dieter Rampl, Chef der iii-Muttergesellschaft Hypo-Vereinsbank (HVB), hatte Ende vergangener Woche angekündigt, zwischen 20 und 30 Prozent der Fondsimmobilien zu übernehmen. Die HVB dementiert weder am Markt kursierende Gerüchte, wonach sie Immobilien im festgestellten Wert von rund 500 Mill. Euro übernehmen werde, noch dass darauf etwa 200 Mill. Euro abgeschrieben werden müssten.

Seite 1:

iii-Immobilienfonds baut Kredite ab und erhöht die Liquidität

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%