Region bietet gute Wachstumsaussichten
Fondsmanager setzen auf die EU-Erweiterung

Nach Meinung von Fondsmanagern bietet die Osterweiterung der Europäischen Union gute Möglichkeiten zur Geldanlage. Vor allem wegen ihres starken Wirtschaftswachstum seien die Beitrittsstaaten attraktiv für Investoren, sagen Börsianer. Potenzial sehen sie dabei vor allem bei Finanzwerten aus Osteuropa.

HB FRANKFURT. „Für den osteuropäischen Markt sprechen die Wachstumsaussichten für die Region“, sagt Richard Benke, Aktienfondsmanager bei Union Investment. 2004 und 2005 werde das Wachstum der Region auf 3,5 bis fünf Prozent geschätzt. „Zudem sind die osteuropäischen Börsen - vor allem die tschechische und ungarische - günstiger bewertet als die westeuropäischen“, ergänzte er. Dadurch böten sich attraktivere Einstiegschancen.

„Die Verzahnung der osteuropäischen Länder mit Westeuropa wird durch den Beitritt intensiver, und davon sollte die Region profitieren“, sagt Fondsmanagerin Alexandra Richter von der Fondsgesellschaft Dit.

Auch Stefan Amenda, Rentenfondsmanager bei Activest, ist überzeugt, dass sich Anlegern in den osteuropäischen Beitrittsländern noch Chancen bieten: „Die Stimmung in Osteuropa, die im vorigen Jahr ziemlich schlecht war, wird jetzt wieder besser. Daher ist ein idealer Zeitpunkt zum Einstieg.“ Allerdings hänge Osteuropa sehr stark an der Entwicklung in der Eurozone, was auch eine Gefahr berge. „Ein Risiko für die Region sehe ich darin, dass die Konjunktur in der Euro-Zone doch nicht so in Fahrt kommt wie erwartet.“

Seite 1:

Fondsmanager setzen auf die EU-Erweiterung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%