Riester, Rürup und miese Fondspolicen
Die faule Tomate im Rentenkorb

In Zeiten mickriger Zinsen erleben Fondspolicen ein Comeback. Eine Studie zeigt jedoch: Jeder dritte Fonds aus dem Angebot der Versicherer ist ein Flop. Was die Favoriten der Versicherer für die Altersvorsorge taugen.
  • 13

Die Bilanz ist traurig. Minus 8,6 Prozent im Drei- und minus 7,7 Prozent im Fünf-Jahres-Mittel. Der Rohstoff-Aktienfonds BGF World Mining ist zwar einer der Besten seiner Klasse. Doch auch der langjährige Fondsmanager Evy Hambro konnte die starke Abwärtsbewegung bei Rohstoffaktien nicht ausgleichen. Auf Grund solcher Schwankungen gilt dieses Anlagesegment zu Recht als risikoreich.

Würden Sie einen solchen Titel in ein Portfolio nehmen, um für die Altersvorsorge zu sparen? Wohl eher nicht. Trotzdem hält fast jeder zweite Anbieter von fondsgebundenen Renten- und Lebensversicherungen dieses Produkt für ihre Kunden anscheinend für unverzichtbar.

Eine Studie des Analysehauses Feri Euro Rating Services, die Handelsblatt Online exklusiv vorliegt zeigt: Obwohl der BGF World Mining eigentlich nur erfahrene Anleger ihrem Portfolio beimischen sollten, rangiert das Produkt bei Anbietern fondsgebundener Leben- und Rentenpolicen in der Beliebtheitsskala an dritter Stelle. Und das ist nicht der einzige fragwürdige Aspekt bei der Fondsauswahl der Versicherer.

Masse statt Klasse

Die Experten von Feri nahmen zum zweiten Mal Fonds unter die Lupe, in die Versicherungskunden bei Fondspolicen investieren können. Sie untersuchten dabei alle Produkte, die in den Versicherungsbedingungen oder in den Geschäftsberichten dokumentiert wurden und in Deutschland zum Vertrieb zugelassen sind. Feri hatte bereits 2010 das Angebot von 60 Versicherungen getestet. In der aktuellen Studie waren es 71 Anbieter.

Von den 6.000 Fonds, aus denen Bestandskunden der Versicherer auswählen können, weisen immerhin 36,3 Prozent ein Top-Rating bei Feri auf, was eine stabile überdurchschnittliche Performance in ihrer Anlageklasse erwarten lässt. Das Angebot für neue Versicherungskunden umfasst 1.200 Fonds. Hier halten 44 Prozent der Fonds ein Spitzenrating.

Das Problem: 23,4 Prozent der Fonds, die Neukunden bei Vertragsabschluss in ihr Depot wählen können, werden von Feri mit „unterdurchschnittlich“ oder „schwach“ bewertet. Bei Bestandskunden fielen sogar 32,2 Prozent der Fonds auf den Produktlisten durch.

Kommentare zu " Riester, Rürup und miese Fondspolicen: Die faule Tomate im Rentenkorb"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Genau die geschilderten Umstände sind es die den Ruf der versicherungsförmigen Altersvorsorge gefährden. Das von Feri nicht bewertete Produkt der Vorarlberger Landes-Versicherung VaG, die sogenannte Vermögensverwalterrente versucht zumindest einige der hier geschilderten Problemzonen zu vermeiden. Breit diversifizierte Mischfonds oder speziell auf Wertsicherung, Volatilitätsminimierung und Inflationssicherung abzielende Vermögensverwalterfonds stehen zur Auswahl. Altersvorsorge braucht Sicherheit, Spekulation mit hohen Risiken soll anderweitig stattfinden. Besser ist allerdings immer eine eigenverantwortliche turnusmäßige Kontrolle um Schwächen eines Fonds ggf. zu korrigieren. Das ist bislang in Deutschland wenig verbreitet. Manchem Schüler wäre mit einem Finanz- und Wirtschaftsbasiswissen mehr auf den Lebensweg gegeben wie mit naturwissenschaftlichen Spezialitäten.
    Nikolaus Caesar

  • Luherschule:
    Glauben Sie, Leyen könnte rechnen? Es wird nur getrickst wie bei den Westrenten. Wer schaut diesen Tricksern auf die Finger??? Und dann die bekloppten Miniaufstockungen der Lebensleistungsrente??? Die haben doch alle einen an der Waffel. Sich selbst bedienen am Steuertopf, Pensionen ungekürzt lassen und die gesetzlichen Renten seit Jahren runtermanipulieren. Wo ist da die Gerechtigkeit nach dem Grundgesetz? Und wir blöden Wähler sollen die Altparteien wählen, die alle versagt haben? Niemals. Meine komplette Familie wählt die AfD, in der Hoffnung eines Neuanfangs zum Wohle unseres Landes, für das längst keine bürgergerechte Politik mehr gemacht wird.

  • Betrachtet man die Fondsentwicklung von 2000 bis 2013
    sehe ich keine bessere Rendite im Vergleich zum gesetzlichen Garantiezins.
    Im Gegenteil.

    Der Fondspolicen-Verkauf ist nur der Versuch der Branche,
    Solvency II (Eigenkapitalvorschriftn) zu unterlaufen und den Kunden ins Risiko zu stellen.

    Mit seriöser Beratung hat dies nichts zu tun,
    wenn die Kosten der Fondspolicen hinzugerechnet werden.

    Aber was soll´s.
    Jeder Vermittler kann sich ja schon mal eine Ausrede für seine Kunden einfallen lassen, wenn zum Rentenbeginn ein Crash vorherrscht. Viel Spaß.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%