Risikominimierung statt Wertzuwachs
Fondsvergleich: Europäische Blue Chips ohne Glanz

Vermögensverwalter Marc-Oliver Lux vom Ampega-Gerling-Minimum-Varianz-Fonds konnte den Vergleichsindex europäischer Aktienfonds MSCI-Europe in den vergangenen zwölf Monaten um rund 21 Prozentpunkte schlagen. Doch keiner der Aktienfonds auf europäische Blue Chips schaffte in der Jahresbilanz eine positive Wertentwicklung.

FRANKFURT. Lux konnte den Vergleichsindex europäischer Aktienfonds MSCI-Europe in den vergangenen zwölf Monaten um rund 21 Prozentpunkte schlagen. Das Ampega-Gerling-Papier schaffte es mit einem risikooptimierten Portfolio fast an die Spitze der Fonds-Hitliste. Noch besser schnitt nur der Europafonds von WP Stewart ab. Die US-amerikanische Gesellschaft ist auf dem deutschen Fondsmarkt weitestgehend unbekannt. Auch spielt der Top- Fonds in der Feri-Liste mit einem Volumen von nur einer Million Euro für die hiesigen Anleger keine große Rolle.

"Wir optimieren unser Fondsportfolio in erster Linie nach dem Risiko der Aktien", sagt der Manager des Minimum-Varianz-Produkts Marc-Oliver Lux. Er wählt einzelne Titel an den europäischen Börsen aus und stellt diese ohne Rücksicht auf die Ertragsseite im Portfolio zusammen. "Die künftigen Erträge sind viel zu schwer zu schätzen", sagt Lux. Und die Konzentration auf das Risiko brachte ihn relativ heil durch 2008.

Für 2009 ist der Europafonds von Ampega-Gerling zu 90 Prozent in Aktien investiert. Den aktuell größten Anteil mit rund 4,5 Prozent haben die Aktien der Lonza Group, eines Schweizer Pharmakonzerns. Ebenfalls stark vertreten ist der Bauriese Hochtief und der Chemiekonzern Henkel. Allerdings schützen auch weiterhin Stopp-Loss-Orders das Portfolio vor allzu großen Verlusten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%