Fonds + ETF
Rohstoff-Zertifikat: Rußfilter-Boom soll Palladium-Preise treiben

In den deutschen Medien geht derzeit das Feinstaub-Gespenst um: Ein vieldiskutierter Ansatz zur Verringerung der Luftverschmutzung in Großstädten ist der verstärkte Einbau von Rußfiltern in Dieselfahrzeugen.

In den deutschen Medien geht derzeit das Feinstaub-Gespenst um: Ein vieldiskutierter Ansatz zur Verringerung der Luftverschmutzung in Großstädten ist der verstärkte Einbau von Rußfiltern in Dieselfahrzeugen. Die Deutsche Bank hat nun ein Zertifikat emittiert, mit dem Anleger indirekt von steigenden Verkaufszahlen von Autos mit Katalysator profitieren sollen.

Das X-Pert Zertifikat hat als Basiswert Palladium (WKN: 104208 / ISIN: DE0001042083). Das Metall ist ein wichtiger Rohstoff für die Herstellung von Katalysatoren. Glaubt man den Analysten der Deutschen Bank, werden sich die Palladium-Preise dank steigender Nachfrage in den kommenden sechs Jahren stark erhöhen.

Die Laufzeit des Zertifikates ist unbegrenzt. Besitzer des Papiers können es jeweils am letzten Geschäftstag der Monate Januar, April, Juli und Oktober ausüben. Die Zertifikate werden an den Börsen in Frankfurt und Stuttgart gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%