Rückgang des Bund-Futures
Shortzertifikate für den Zinsanstieg

Viele Anleger setzen derzeit auf steigende Zinsen: Die Anzeichen für eine große Zinswende hin zu steigenden Renditen im Euro-Raum werden offensichtlich.

Bundesbankpräsident Axel Weber, zugleich Ratsmitglied der Europäischen Zentralbank, spricht angesichts jüngster Inflationsrisiken gar von einem möglichen Herunterbremsen der Konjunktur. Damit sind nicht nur weitere Zinserhöhungen der Notenbank wahrscheinlich, damit dürften auch Anleihenkurse unter Druck bleiben. Das gilt auch für das zentrale Barometer des Zinsmarktes, den Euro-Bund-Future. Diese Kurve entspricht einer fiktiven Anleihe mit zehnjähriger Laufzeit und einem Kupon von sechs Prozent.

Wer auf den weiteren Rückgang des Bund-Futures wetten will, kann auf Shortzertifikate setzen. Die Preisberechnung dieser Zertifikate vollzieht sich in drei Schritten: Zunächst bezieht sich ein Zertifikat jeweils auf eine Bund-Notierung. Steht der Bund-Future bei 112,10 Punkten, kostet ein Zertifikat mit Basis bei 126,38 Euro genau 14,28 Euro. Daraus lässt sich die Hebelwirkung ableiten. Sinkt der Future von 112,10 auf 110 Punkte, ist das ein Minus von 1,9 Prozent. Das Zertifikat klettert dann auf 16,38 Euro (126,38 minus 110), ein Plus von 14,7 Prozent. Daraus ergibt sich etwa eine achtfache Hebelwirkung. Damit ist das Zertifikat zwar spekulativ, aber nicht halsbrecherisch.

Zweitens: Die Basis eines Hebelzertifikats ohne Laufzeitgrenze ist nicht fest, da der im Vergleich zum Future geringere Einsatz finanziert werden muss. Derzeit fallen dafür rund zwei Prozent pro Jahr an. Um diesen Wert wird sich die Basis des Zertifikats in zwölf Monaten nach unten verschieben, auch wenn der Bund-Future gleich bleibt. Statt 126,38 Euro wären das dann voraussichtlich 123,85 Euro. Der Wert der Shorts verringert sich gemäß Hebel um das Achtfache.

Drittens: Mehrmals im Jahr ist eine Anpassung notwendig, da die Futures alle drei Monate auslaufen. Je nach Stand des neuen Futures werden Basis und Verlustschwelle des Zertifikats angepasst. Im Gegensatz zu vielen Rohstoffzertifikaten vollzieht sich dieser Wechsel fast wertneutral. So gab es beim jüngsten Rollvorgang vom Juni-Future in den September- Future kaum Abweichungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%