Fonds + ETF
Rumänien: Zertifikate zu neuem Index

Seit dieser Woche berechnen die Börsen in Bukarest und Wien in Kooperation den neuen rumänischen Aktien-Index ROTX. Die Raiffeisen Centrobank bietet nun bereits ein Open-End-Indexzertifikat zu dem Index an, in dem sechs rumänische Unternehmen notiert sind.

Bei der Gewichtung liegt der Schwerpunkt auf den Banken Banca Transilvania, BRD-Groupe SG und den Öl-Unternehmen Petrom und Rompetrol. Die vier Unternehmen dominieren den Index mit einer Gewichtung von rund 90 Prozent. Im ROTX vertreten sind außerdem der Motorenhersteller Turbomecanica und das Immobilienunternehmen Impact SA.

2004 wuchs die rumänische Wirtschaft um acht Prozent

Laut der Raiffeisen Centrobank sind die Wachstumschancen in Rumänien gut: Im vergangenen Jahr sei die Wirtschaft des Landes um acht Prozent gestiegen und die Inflation zum ersten Mal seit 1989 auf einen einstelligen Wert gesunken. Außerdem winkt dem Land die EU-Mitgliedschaft: Am 25. April werden Rumänien und die EU aller Voraussicht nach den Beitritts-Vertrag unterschreiben.

Das ROTX-Open-End-Indexzertifikat (WKN: RCB0DS / ISIN: AT0000481403) mit einem Bezugsverhältnis von 0,01 hat keine festgelegte Laufzeit. Das Papier ist an den Börsen in Wien und Stuttgart notiert. Weitere Informationen zu dem Index-Zertifikat gibt es auf der Homepage der Raiffeisen Centrobank unter www.rcb.at.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%